Fr, 24. November 2017

Zwölf neue Episoden

13.05.2013 19:13

Echtzeit-Serie „24“ feiert im Jahr 2014 Comeback

"24"-Fans können sich auf weitere Einsätze von Jack Bauer freuen: Die Echtzeit-Serie "24", in der Kiefer Sutherland (46) als Agent Terroristen jagt, kommt nach Mitteilung des US-Senders Fox auf den Bildschirm zurück. Die neue Staffel "24: Live Another Day" soll im Mai 2014 in den USA anlaufen.

Geplant sind zwölf Episoden, die wieder einen Zeitraum von 24 Stunden erzählen, berichtete das Branchenblatt "Hollywood Reporter" am Montag. Hauptdarsteller Sutherland wird den Angaben zufolge wieder mit dem Produzenten Howard Gordon zusammenarbeiten.

Acht Jahre lang war Sutherland als Agent Bauer in "24" auf dem Bildschirm zu sehen. Die Thriller-Serie, die in Echtzeit pro Staffel jeweils einen einzigen Tag im Leben des Agenten zeigte, lief in den USA von 2001 bis 2010.

"24" war im Herbst nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 auf Sendung gegangen und profitierte thematisch von den Ängsten der Amerikaner vor Terror und Anschlägen in ihrem Land. Nach dem Ende der TV-Serie war zeitweise auch eine Kinoversion von "24" im Gespräch - diese Pläne wurden aber vorerst verworfen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden