Di, 17. Oktober 2017

Das Mäderl ist da!

10.05.2013 16:11

Monica Ivancan ist zum ersten Mal Mama geworden

Monica Ivancan freut sich über die Geburt ihres ersten Kindes. Das Model brachte am Donnerstag eine kleine Tochter zur Welt, will den Namen allerdings noch nicht verraten. "Uns beiden geht es bestens", teilt sie lediglich gegenüber RTL mit.

Die Kleine misst 54 Zentimeter und wog bei der Geburt 3.520 Gramm. Auf ihrer Facebook-Seite gab die 35-Jährige auch einen Hinweis auf die Geburt und schrieb: "Geschafft!!!!!!! :))))".

Bereits kurz nach Bekanntgabe der Schwangerschaft erklärte die Ex-Freundin von Oliver Pocher, dass es sich bei dem Mädchen um ein Wunschkind handelt - auch wenn sie zu dem Zeitpunkt mit dem Vater des Kindes, dem 32-jährigen Finanzdienstleister Christian, gerade einmal sechs Monate zusammen war. "Ich bin glücklich, dass es so schnell gegangen ist. Also aufgehört zu verhüten und schwuppdiwupp schwanger - da habe ich Glück gehabt", verriet sie damals RTL.

Von ihrem Freund schwärmte sie außerdem: "Christian hat halt alles, was ein Mann braucht. Er hat unheimlich gute Ansichten und die Schulter zum Anlehnen, die ich gesucht habe. Wir verstehen uns einfach toll."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden