Mi, 22. November 2017

Studie zeigt:

07.05.2013 13:16

Jeder Dritte würde Tier für Wohnung abgeben

Jeder dritte Österreicher trennt sich von seinem Haustier, wenn in der neuen Wohnung keine Tiere erlaubt sind - das ergibt eine aktuelle Studie der Immobilienplattform immowelt.at. Bei einer überzeugenden Wohnung ist für 13 Prozent die Entscheidung eindeutig: weg mit dem Haustier - egal wohin.

23 Prozent würden das Tier zumindest nur dann abgeben, wenn es in gute Hände käme. Das Tierheim wollen sie dem treuen Freund nicht zumuten. Das Haustier abgeben, wenn es die neue Wohnung erfordert - diese pragmatische Sicht ist auch vom Bildungsniveau abhängig. Denn nur 31 Prozent der Österreicher ohne Matura beenden Tierfreundschaften, wenn der neue Vermieter keine Tiere duldet. Bei jenen mit Matura liegt der Anteil dagegen bei 43 Prozent.

16 Prozent interessiert es nicht einmal, wo ihr Haustier landet, sofern die Wohnung allen Ansprüchen genügt. Die restlichen 27 Prozent bemühen sich wenigstens, ein nettes neues Herrchen zu finden.

Frauchen bleibt treu
Ein weiterer Faktor ist das Geschlecht. Denn wie die Studie zeigt, ist die Bereitschaft, sich vom tierischen Begleiter zu trennen, bei Männern (41 Prozent) höher als bei Frauen (31 Prozent). Und während 16 Prozent der Männer bei einer Traumwohnung keinen Gedanken mehr an das Haustier verschwenden, trifft dies nur auf zehn Prozent der Frauen zu.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).