Fr, 24. November 2017

Dach zerstört

05.05.2013 12:26

Salzburg: Brand nach Blitzeinschlag in Bauernhaus

Nach einem Blitzeinschlag in den Kamin eines alten Bauernhofes am Samstag in Salzburg ist binnen weniger Minuten das ganze Dach in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr, die gerade wegen Hochwassereinsätzen in Abtenau unterwegs war, eilte umgehend zum Brandort.

Kurz nach 20 Uhr wurden die Abtenauer Freiwilligen alarmiert. Ein Blitz hatte in den Kamin des umgebauten Bauernhofes eingeschlagen und so ein Feuer am Dach entfacht. "Das Problem war, dass unsere Autos gerade bei anderen Einsätzen waren. Wegen des Gewitters gab es auch Überschwemmungen", schildert Feuerwehrkommandant Markus Kronreif. Die Freiwilligen ließen deshalb alles stehen und eilten zum Brandeinsatz.

"Das Wohnhaus blieb zum Glück erhalten"
Ein Pumpfahrzeug - ein Auto, das kein Wasser mitführt - war als erstes vor Ort. Die Helfer legten eine Leitung von einem nahen Bach und begannen mit den Löscharbeiten. Nach und nach trafen die anderen Einsatzkräfte ein. Sie öffneten das Dach, um an den Brandherd zu gelangen. Atemschutztrupps begannen zeitgleich mit den Löscharbeiten von innen. Rund 45 Minuten später konnte bereits "Brand aus" gegeben werden.

"Das Wohnhaus blieb zum Glück erhalten. Aber das Dach wurde schwer beschädigt", sagt Kronreif. Die Abtenauer Feuerwehrleute bemühten sich auch, das Wasser möglichst schnell wieder aus dem Haus zu bekommen. So konnte die Familie die Nacht in ihren eigenen vier Wänden verbringen. "Aber ohne Strom. Der Blitz hat die Leitungen beschädigt", weiß Kronreif. Insgesamt standen rund 80 Feuerwehrleute im Einsatz. Die Höhe des entstandenen Schadens ist noch nicht bekannt.

In Seeham suchten Brandermittler am Samstag auf dem Moosbauernhof-Gelände mit einem speziell ausgebildeten Hund nach der Brandursache. Die Gebäude waren, wie berichtet (siehe Infobox), am Freitag bis auf die Grundmauern abgebrannt. Schuld dürfte ein technischer Defekt gewesen sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden