Di, 12. Dezember 2017

Übernahme läuft

03.05.2013 11:01

A1 hat schon Hälfte der Yesss!-Kunden im eigenen Netz

Die Telekom Austria (A1) hat nach dem Erwerb des Mobilfunkdiskonters Yesss! bereits die halbe Yesss!-Kundschaft ins eigene Netz übernommen. "Die Integration von Yesss! in das A1-Netz läuft schneller als geplant", teilte das Unternehmen in einer Aussendung mit.

Mit Integration hatte A1 am 8. April begonnen. Der Mobilfunker erwartet, dass die Übernahme der Kunden der einstigen Orange-Tochter bis Ende Mai abgeschlossen sein wird.

Netzwechsel bedeutet für Kunden keinen Aufwand
Von A1 heißt es, dass die Prozedur des Netzwechsels für bisherige Yesss!-Kunden keinerlei Aufwand bedeute. Beim Einschalten des Telefons werde die SIM-Karte automatisch so umprogrammiert, dass sich das Telefon künftig im A1-Netz anmeldet. Kunden, die ihr Handy nur sporadisch benutzen, wird empfohlen, das Gerät in den nächsten Wochen einmal einzuschalten, um sicherzustellen, dass es bei der nächsten Benutzung schon das neue Netz verwendet.

Die Yesss!-Übernahme durch A1 ist eine Folge des Verkaufs der bisherigen Yesss!-Mutter Orange an den Mobilfunker "3" (siehe Infobox). Dass die Diskontmarke zu A1 wechselt, war im Zuge der Orange-Übernahme vereinbart worden, damit der Zukauf "3" nicht in eine marktbeherrschende Stellung bringt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden