Mi, 22. November 2017

„Trunking“

03.05.2013 09:58

Kranker US-Trend: Hunde kämpfen im Kofferraum

Tierquäler haben einem wahrhaft kranken Trend zu großer Bekanntheit in den USA verholfen: Beim "Trunking" werden sogenannte Kampfhunde so lange miteinander in den Kofferraum eines Wagens gesperrt, bis ein Tier das andere getötet hat. Während des Todeskampfes fährt der Besitzer durch die Gegend. Die abscheuliche Freizeitbeschäftigung bekam vermehrte Aufmerksamkeit, nachdem US-Behörden vor Kurzem einige schwer verletzte "Trunking"-Hunde retten konnten.

Jedem Hundefreund gefriert bei dem Gedanken das Blut in den Adern: Tierbesitzer sperren ihre Vierbeiner in den Kofferraum ihres Autos, fahren durch die Gegend und drehen die Musik laut auf, damit niemand etwas hört - so lange, bis einer der Hunde tot ist. Das ist "Trunking", ein erschütternder neuer Trend, der unter US-amerikanischen Fans von Hundekämpfen zunehmende Beliebtheit erlangt.

"Nach einer Viertelstunde halten sie an, werfen den toten Hund aus dem Wagen und der Sieger muss gleich gegen den nächsten kämpfen", so die Mitarbeiterin einer Tierschutzorganisation gegenüber dem Sender "Local 10". Erst am vergangenen Mittwoch befreiten die Behörden nach einer Anzeige fünf erwachsene Hunde und vier Welpen aus einem Haushalt in Florida, die offenbar für "Trunking" missbraucht worden waren.

Die Helfer fanden die Vierbeiner in einem schlechten körperlichen Zustand vor, sie waren von Wunden und Narben übersät. Der Besitzer konnte noch nicht ausfinding gemacht und befragt werden. "Diese Hunde verdienen etwas Besseres", so ein Helfer ergriffen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).