Fr, 24. November 2017

Soll NGOs anlocken

02.05.2013 13:52

YouTube startet eigene Kanäle für Hilfsorganisationen

Mit besonderen Profilseiten will die Google-Videoplattform YouTube mehr gemeinnützige Organisationen auf ihre Website locken. Die Seiten bieten die Möglichkeit, Spendenaufrufe und weiterführende Links einzubinden. "Wir haben ganz viele Möglichkeiten, die sonst nur Werbekunden und Partner hatten, die jetzt mit diesen Kanälen möglich sind", sagte YouTube-Sprecherin Mounira Latrache am Donnerstag. Damit sollen Stiftungen und Hilfsorganisationen angeregt werden, die Videoplattform für ihre Arbeit zu nutzen.

Videos gemeinnütziger Organisationen gehörten zu den am schnellsten wachsenden Bereichen auf YouTube, erklärte Latrache. Das Programm für gemeinnützige Gruppen besteht in den USA seit 2008 und ist auch in Australien, Kanada und Großbritannien zugänglich.

Erste Organisationen reagierten positiv auf die Nachricht. "Das ist wahnsinnig interessant für uns", sagte Melanie Gömmel, Social Media Managerin bei der Naturschutzorganisation WWF. "Da warten wir schon die ganze Zeit drauf." Das Programm soll im Rahmen der Internetkonferenz re:publica kommende Woche genauer vorgestellt werden. Danach werde der WWF die eigene Präsenz planen.

Auch das Deutsche Kinderhilfswerk werde sich das Programm anschauen, sagte Sprecher Uwe Kamp. "Als Spendenorganisation sind wir darauf angewiesen, möglichst viele Kanäle zu unterhalten, um unsere Arbeit bekannt zu machen." Das Kinderhilfswerk habe bereits einige Videos auf YouTube eingestellt und werde überlegen, ob es sinnvoll sei ein eigenes Profil aufzubauen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden