Sa, 18. November 2017

Für Smartwatches

30.04.2013 10:04

„Zoomboard“: Die kleinste Bildschirm-Tastatur der Welt

Intelligente Uhren, sogenannte Smartwatches, sind in aller Munde. Apple, Samsung, Microsoft und Google sollen an entsprechenden Geräten arbeiten. Die winzigen Bildschirme der Smartwatches lassen aber schon jetzt erahnen, dass sich die Texteingabe auf den Geräten relativ schwierig gestalten wird. US-Forscher haben jetzt in Form der "Zoomboard"-Tastatur die Lösung für diese Problematik präsentiert.

Bei der von einem Team um Chris Harrison an der Carnegie-Mellon-Universität entwickelten "Zoomboard"-Tastatur handelt es sich um eine virtuelle Tastatur, wie man sie auch von Smartphones kennt, berichtet das IT-Portal "Golem". Die Tastatur soll ein komplettes QWERTY-Tastenfeld anbieten und auch auf winzigen Bildschirmen wie jenen von Smartwatches bedient werden können.

Der Trick: Wird eine Stelle der Tastatur angetippt, wird der Tastenbereich, in dem die Berührung erfolgt ist, vergrößert, und der Nutzer kann den Buchstaben nochmals exakt anwählen. Die Leer- und die Backspace-Taste werden durch Wischgesten ersetzt. Mit der Methode können selbst auf den winzigen Displays von Smartwatches Texte eingegeben werden – wenngleich nicht mit der vom Smartphone gewohnten Geschwindigkeit.

Testnutzer tippten zehn Wörter pro Minute
In einem Testversuch mussten Nutzer die "Zoomboard"-Tastatur auf einer Fläche von nur 16 mal sechs Millimetern bedienen, die Tastatur war bei diesem Versuch also wirklich winzig. Trotzdem schafften es die Probanden, immerhin etwa zehn Wörter pro Minute einzutippen. Für ausgedehnte SMS-Unterhaltungen mag das zu wenig sein, zur Eingabe einer Telefonnummer, einer Adresse oder eines Suchbegriffes dürfte es aber reichen.

Harrison hat unterdessen noch einen anderen Einsatzzweck für seine Tastatur-Schöpfung im Auge. Die Software könnte auf normalen Smartphones und Tablets genutzt werden, um die Bedienung für Personen mit einer Sehschwäche zu erleichtern.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden