Mo, 20. November 2017

Ein Solo für Klaus

25.04.2013 16:53

Achte Runde „Dancing Stars“ ohne Weichselbraun

Die Entscheidung ist umstritten, aber fix: Der ORF will Mirjam Weichselbraun bei ihren Karriereplänen nicht im Wege stehen und lässt das "Dancing Stars"-Aushängeschild am Freitag live in Berlin die Gala zum Deutschen Fernsehpreis (22.20 Uhr, ZDF) moderieren.

Ein Solo also für Klaus Eberhartinger, der seine Gespräche mit den sieben Paaren im Ballroom führen muss. Möglicherweise kommen auch die Juroren mehr zu Wort, was Balázs Ekker freuen wird.

Sicher zu Wort kommt Barbara Obermeier, die Hauptdarstellerin des Musicals "Natürlich Blond", die live im Ballroom ihr Lied "Was du willst" singen wird.

Neben einem Gruppentanz zeigen die Promis am Freitag um 20.15 Uhr auf ORF eins folgende Tänze: Slowfox (Lukas Perman), Cha-Cha-Cha (Gregor Glanz), Jive (Marjan Shaki), Tango (Susanna Hirschler), Rumba (Rainer Schönfelder) und Wiener Walzer (Biko Botomawungu).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden