Di, 24. Oktober 2017

Ab GP in Barcelona

25.04.2013 12:16

Pirelli reagiert auf Kritik und ändert den harten Reifen

Reifenhersteller Pirelli reagiert minimal auf die Kritik einiger Formel-1-Teams und ändert den harten Reifentyp. Ab dem kommenden Grand Prix von Spanien in Montmelo bei Barcelona (12. Mai) wird die härteste der vier Slick-Varianten "haltbarer" und entspricht damit eher jener Gummimischung, mit der man 2012 gefahren ist. Die restlichen drei Reifentypen (Medium, Soft, Supersoft) bleiben unverändert.

Vor allem Weltmeister Red Bull Racing hatte sich zu Saisonbeginn darüber beklagt, dass Pirelli die Reifenmischungen für 2013 noch weicher und damit weniger haltbar gemacht hatte. Die Pneus haben damit im Verlauf der bisherigen Weltmeisterschaft eine noch dominantere Rolle gespielt als bisher, was einigen Teams ein Dorn im Auge ist und daher zur Forderung führte, die Reifen wieder etwas "haltbarer" zu machen.

Neuer Reifentyp wird in Barcelona das erste Mal eingesetzt
"Wir haben die ersten vier Saisonrennen evaluiert und nach Absprache mit allen Teams beschlossen, wie im Vorjahr ab Spanien den harten Reifen zu ändern", erklärte nun Pirellis Motorsportdirektor Paul Hembery am Donnerstag. Der neue harte Reifentyp wird - neben dem Medium - in Barcelona das erste Mal eingesetzt. In Monaco (26. Mai) wird wie zuletzt üblich auf Soft und Supersoft gefahren, in Kanada (9. Juni) auf Medium und Supersoft.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).