Sa, 18. November 2017

iPad & Android vorn

25.04.2013 10:43

Erstes Quartal: Drei Millionen Windows-Tablets verkauft

Geht es um das hauseigene Windows-Tablet Surface, hüllt sich Microsoft bei der Frage nach Verkaufszahlen meist in Schweigen. Jetzt lässt ein Analystenreport erahnen, wie es tatsächlich um die Verbreitung von Windows-8-Tablets bestellt ist. Zahlen von Strategy Analytics zufolge sind im ersten Quartal 2013 drei Millionen Tablets mit Windows 8 ausgeliefert worden. Das entspricht einem Marktanteil von 7,5 Prozent.

Beim Tablet-Markt handelt es sich um eine der am schnellsten wachsenden Sparten der High-Tech-Industrie. Im ersten Quartal 2013 wurden weltweit 40,6 Millionen Tablet-Computer aller Hersteller verkauft, berichtet das IT-Portal "Neowin" unter Berufung auf die Daten des Marktforschers Strategy Analytics. Ein Jahr zuvor waren es noch 18,7 Millionen Stück. Das entspricht einem Wachstum von sagenhaften 117 Prozent.

App-Mangel und Verwirrung schaden Windows-Tablets
Drei der 40,6 Millionen im ersten Jahresviertel verkauften Tablets arbeiten dabei mit Microsofts aktuellem Betriebssystem Windows 8 – oder mit der auf ARM-Prozessoren ausgelegten Variante Windows RT. Der mit 7,5 Prozent vergleichsweise niedrige Marktanteil von Windows-Tablets liege dabei nur zum Teil daran, dass Microsoft als letzter großer IT-Konzern auf den bereits fahrenden Tablet-Zug aufgesprungen ist.

"Eine sehr begrenzte Verbreitung, ein Mangel an Top-Apps und Verwirrung am Markt halten die Verkaufszahlen niedrig", heißt es vonseiten Strategy Analytics. Offen bleibt die Frage, welche Geräte sie in ihrem Report als Windows-Tablet berücksichtigt haben. Die seit dem Start von Windows 8 erhältlichen Hybridgeräte aus Tablet und Notebook wären hier beispielsweise eine Gerätekategorie, die sowohl dem PC-, als auch dem Tabletmarkt zugerechnet werden könnte.

Apple dominiert Tablet-Markt, Android holt auf
Die Daten zeigen jedenfalls, dass Apple den Tablet-Markt auch nach dem ersten Quartal 2013 mit seinen iPads klar dominiert. Fast jedes zweite verkaufte Tablet war ein iPad. Die Android-Konkurrenz holt allerdings auf und konnte ihren Marktanteil im Vergleich zum Vorjahr um fast zehn auf jetzt 43,4 Prozent steigern. Microsoft liegt mit 7,5 Prozent weit abgeschlagen.

Bei diesen Zahlen ist allerdings zu bedenken, dass Strategy Analytics bei den Verkaufszahlen keine No-Name-Tablets berücksichtigt hat. Würden auch die Heerscharen billiger Android-Tablets, die von keinem großen Markenhersteller stammen, in der Statistik berücksichtigt, so würde sich das Verhältnis zwischen Apple und Android auf 52 zu 41 Prozent Marktanteil zugunsten der Android-Fraktion verändern, schätzen die Autoren des Reports.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden