Di, 21. November 2017

Teures Vergnügen

25.04.2013 08:40

Kaffeeplausch mit Apple-Chef Tim Cook zu ersteigern

Eine gute halbe Stunde Smalltalk mit Apple-Chef Tim Cook? Macht mindestens 175.000 Dollar (134.000 Euro)! So hoch lag am Donnerstagvormittag das aktuelle Gebot für ein Kaffeetrinken mit dem Lenker des Elektronikkonzerns. Versteigert wird der Treff von der US-Menschenrechtsorganisation Robert F. Kennedy Center for Justice and Human Rights, die den Manager nach eigenen Angaben zu der Aktion hatte überreden können. Ihr fließen auch die Einnahmen zu.

Mit der Auktion auf dem Online-Portal Charitybuzz folgt der 52-jährige Cook dem Vorbild von Starinvestor Warren Buffett, der alljährlich ein Mittagessen mit ihm für den guten Zweck auf eBay versteigert. Im vergangenen Jahr ließ sich ein Buffett-Fan das Treffen die Rekordsumme von 3,5 Millionen Dollar kosten.

Die Cook-Auktion läuft am 14. Mai aus. Der erfolgreiche Bieter bekommt eine halbe bis ganze Stunde mit dem Apple-Chef. Der Weiterverkauf des Treffens ist ausgeschlossen, und der Käufer muss eine Sicherheitsüberprüfung über sich ergehen lassen, wie im Kleingedruckten der Auktion zu lesen ist. Vor allem aber werden "gute Manieren" vorausgesetzt.

Andere Auktionen laufen bislang deutlich schlechter. Ein Essen mit Regisseur Francis Ford Coppola liegt aktuell nur bei 4.000 Dollar, das Mitwirken in einer Szene mit Chris "Thor" Hemsworth in dessen nächstem Film bei 2.750 Euro. Und für ein Treffen mit Oscar-Gewinner Robert De Niro werden gar nur 1.750 Dollar geboten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden