Mo, 18. Dezember 2017

Schnell, aber teuer

24.04.2013 11:43

AMD bringt 1.000-Dollar-Grafikkarte mit zwei CPUs

Der Chiphersteller AMD hat eine Grafikkarte angekündigt, die in jeder Hinsicht mit Superlativen um sich wirft. Die Radeon HD 7990 mit zwei Radeon-HD-7970-Prozessoren wird bei ihrem Erscheinen in rund zwei Wochen die schnellste am Markt erhältliche Grafikkarte sein, mit einem Preis von 1.000 US-Dollar auch preislich in der absoluten Oberliga spielen und mit rund 360 Watt Leistungsaufnahme mehr Strom fressen als manch ein PC-Komplettsystem.

Wie das IT-Portal "Golem" berichtet, wird AMD die Radeon HD 7990 im Laufe der nächsten Wochen auf den Markt bringen. Die neue High-End-Grafikkarte von AMD löst dann die Nvidia Geforce GTX 690 als schnellste Doppelprozessor-Grafikkarte ab und übertrumpft in puncto Leistung auch Nvidias extrem schnelle Geforce GTX Titan (siehe Infobox).

Eigentlich hätte die Radeon HD 7990 schon vor Monaten erscheinen sollen, allerdings kam es bis zuletzt immer wieder zu Verzögerungen. Nachdem Nvidia mit seiner Geforce GTX 690 und der GTX Titan die Leistungskrone im Grafikkartenbereich für sich beanspruchen konnte, stand AMD nun jedoch unter Zugzwang. Das Resultat ist ein Grafikkarten-Monstrum mit drei Lüftern, das ersten Tests zufolge in puncto Leistung rund zehn Prozent über der Grafikpower der Geforce GTX 690 anzusiedeln ist.

Teurer Stromfresser mit reichlich Power
Tatsächlich verfügt die Radeon HD 7990 über den gleichen Grafikchip wie AMDs bisheriges Top-Modell, die Radeon HD 7970 – nur in doppelter Ausfertigung. Der Prozessor ist mit 950 Megahertz getaktet und erreicht im Turbo-Modus Geschwindigkeiten von einem Gigahertz. Eine Version mit höherem Prozessortakt, wie sie bei der Radeon HD 7970 mit der "GHz Edition" zur Verfügung steht, gibt es bei der Radeon HD 7990 nicht.

Maßstäbe setzt AMDs kommende High-End-Grafikkarte übrigens auch beim Stromverbrauch. Rund 360 Watt zieht das Monstrum im Spielbetrieb aus dem Netzteil, berichtet die Website. Wer mit dem Gedanken spielt, sich die teure Luxuskarte zu kaufen, der sollte also zuvor überprüfen, ob sein Netzteil dem neuen König unter den Grafikkarten überhaupt genug Strom liefern kann.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden