Sa, 21. Oktober 2017

Gewinn eingebrochen

22.04.2013 11:47

Apple-Schwäche belastet Zulieferer LG Display

Die Schwächephase des iPhone-Herstellers Apple wirkt sich auch auf seinen wichtigen Zulieferer LG Display aus. Im Vergleich zum Vorquartal sank der Gewinn des koreanischen Unternehmens nach Angaben vom Montag zu Jahresanfang um 74 Prozent auf umgerechnet 101 Millionen Euro - der geringste Überschuss seit der Rückkehr in die schwarzen Zahlen im zweiten Quartal 2012.

Einen Teil des Rückgangs führte LG auf eine geringere Nachfrage nach den iPhones und iPads des US-Technologieriesen Apple zurück, der seine Quartalszahlen am Dienstag vorlegt. Dennoch übertraf LG mit seinem Ergebnis die Markterwartungen.

Hersteller von Displays, zu denen auch der LG-Rivale Samsung zählt, litten lange unter Überkapazitäten, bis sie ihre Produktion drosselten. LG gelang im vergangenen Frühjahr nach sieben Quartalen mit Verlusten die Rückkehr in die Gewinnzone.

Analysten hoffen nun darauf, dass der Großabnehmer Apple in diesem Jahr neue Produkte auf den Markt bringt, um wieder mehr Displays zu kaufen. So wird auf die Vorstellung eines günstigeren iPhones spekuliert, mit dem Apple Samsung wieder stärker Konkurrenz machen kann.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).