Mi, 22. November 2017

„Geht ihnen bestens“

22.04.2013 11:51

Ausgebüxte Kängurus in NÖ wieder eingefangen

Ein erfreuliches Ende hat die Suche nach den beiden ausgebüxten Kängurus am Sonntag in Ottenschlag in Niederösterreich genommen: Die Ausreißer konnten wieder eingefangen und zurück in ihr Gehege am Hacklhof gebracht werden. Gabriele Schrammel, die Besitzerin der Kängurus, ist überglücklich, dass "Skippy" und "Kanga" wohlauf sind.

Genau eine Woche waren die beiden Kängurus im Waldviertel unterwegs und hielten ihre Besitzer und zahlreiche Helfer in Atem. Skippy hatte in diesen Tagen schon eine weite Strecke zurückgelegt und wurde am Sonntag in der Früh von einem wachsamen Jäger in der Nähe von Pöggstall gesichtet. "Als wir dort ankamen, saß Skippy friedlich fressend im Wald. In einem tiefen Hohlweg konnten wir ihn einkreisen und mit dem Wurfnetz einfangen", erzählte Schrammel erleichtert.

Nachbar lieferte entscheidenden Hinweis
Das Känguruweibchen Kanga, das ein Junges im Beutel trägt, war hingegen nie weiter als einen Kilometer vom heimatlichen Hof entfernt. Am Sonntagvormittag gab es dann einen Hinweis auf Kangas Aufenthaltsort in einem Waldgebiet an der Straße zwischen Neuhof und Bad Traunstein.

"Über fünf Stunden haben wir gestern vergeblich in genau diesem Wald gesucht", so Schrammel. Ein Nachbar hatte Kanga dann am Abend samt Nachwuchs unweit seines Hauses am Waldrand entdeckt. Das zutrauliche Känguruweibchen ließ sich daraufhin ohne größere Probleme von seinen Besitzern einfangen.

"Können uns gar nicht genug bedanken"
Bei Familie Schrammel sind Freude und Erleichterung riesengroß. "Den drei Kängurus geht es bestens, sie haben ihr Gehege am Hacklhof wieder bezogen und sich sofort auf Futter und Leckerbissen gestürzt", so Schrammel. Dort werden sie in den nächsten Tagen wohl auch zahlreichen Besuch bekommen, denn der ganze Ort hat mitgezittert.

"Wir haben unglaublich viel Unterstützung erhalten, von der Polizei über die Feuerwehr bis hin zur Frau Bürgermeister. Unsere Nachbarn und Freunde, alle haben ihre Hilfe angeboten. Es ist toll zu sehen, wie in Ottenschlag alle zusammenhalten, wenn es darauf ankommt. Dafür können wir uns gar nicht genug bedanken", freute sich die Besitzerin.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden