Di, 12. Dezember 2017

Lukas trifft "Daily"

19.04.2013 09:45

Tierschutzstiftung hilft Kind mit seiner Angst vor Hunden

Panik und Angst vor Hunden: Damit ist der neunjährige Lukas aus Favoriten nicht alleine. Um ihrem Sohn zu helfen, haben sich seine Eltern an die Tierschutzstiftung gewandt. Diese hat einen Teil der Kosten für die professionelle Angstbewältigung des kleinen Hobby-Fußballers übernommen.

"Es ist ein wahrlich überwältigender Schritt für ein Kind, sich der
Angst vor Hunden zu stellen und aktiv um Hilfe zu bitten" so Günther
Havranek, Vorstand der Tierschutzstiftung. Hundetrainerin und
Projektleiterin des Vereins "Schulhund.at - Rund um den Hund",
Elisabeth Mannsberger, geht nun Lukas' Angst vor Hunden auf den
Grund. Mit lustigen Spielen, Arbeitsblättern und vielen Gesprächen
rund um den Hund wird die Angst nun Schritt für Schritt bewältigt.

Lukas kann während der Sitzungen jederzeit selbst entscheiden, wann er bereit für echten Hundekontakt ist. "Und der erste passierte
erfreulicherweise sehr rasch, Schulhündin 'Daily' hat das Herz von
Lukas nach nur 10,5 Stunden gemeinsam verbrachter Zeit im Sturm
erobert, und die beiden sind mittlerweilen gute Freunde", freut sich
Mannsberger, die seit vielen Jahren in der Angstbewältigung arbeitet.

Wie viele Treffen Lukas noch benötigen wird, um seine Ängste gänzlich abzulegen, kann noch nicht abgeschätzt werden. Doch alle sind sich einig: Lukas wird es schaffen! Havranek: "Die Fortschritte, die Lukas im Kampf gegen seine Angst vor Hunden macht, sind bemerkenswert. Wir wünschen uns, dass Lukas seine dazugewonnene Lebensqualität in Zukunft voll und ganz genießen kann."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).