Mo, 18. Dezember 2017

41.000 Euro Blutzoll

18.04.2013 19:07

Mann gab Morde in Auftrag: Festnahme in Rumänien

Ein 53-jähriger Österreicher, der offenbar die Ermordung zweier Menschen in Auftrag gegeben hat, ist am Donnerstag in Rumänien festgenommen worden. Anfang April soll der Mann zwei Rumänen angeheuert haben, um seine Ex-Freundin und deren neuen Freund, einen deutschen Geschäftsmann, töten zu lassen. Die beiden Männer, denen der Verdächtige für die Morde 41.000 Euro geboten haben soll, bekamen jedoch kalte Füße und gingen zur Polizei.

Laut Bundeskriminalamt traf sich der in Ried lebende Roland V. Anfang April mit den beiden Männern in einem Café in der rumänischen Stadt Timisoara. Dort beauftragte der 53-jährige gebürtige Deutsche laut den Ermittlern die beiden, den deutschen Geschäftsmann, der in Österreich lebt, mit einer Eisenstange zu erschlagen. Der Blutzoll soll ihm 10.000 Euro sowie 1.000 Euro Spesen wert gewesen sein. Als Beweis sollten die Rumänen ein Foto des Leichnams machen.

Ex-Freundin sollte für 30.000 Euro umgebracht werden
Darüber hinaus sollten die beiden Männer für 30.000 Euro auch die in Oberösterreich lebende Ex-Freundin des 53-Jährigen beseitigen. Der Auftraggeber sei mit den Rumänen sogar nach Oberösterreich gefahren, um ihnen die Wohnadresse der Frau zu zeigen, wie Bundeskriminalamt-Sprecher Mario Hejl am Donnerstag mitteilte.

Doch die beiden "Auftragskiller" bekamen kalte Füße und wendeten sich an die Polizei, ein internationaler Haftbefehl gegen den Österreicher wurde ausgestellt. Donnerstag früh schnappten die Ermittler zu: Roland V. wurde in Rumänien von einem SWAT-Team festgenommen.

Ob die beiden designierten Opfer in Österreich umgebracht hätten werden sollen, ist derzeit noch nicht geklärt. Laut Hejl gab es noch keine Einvernahme vonseiten der österreichischen Behörden. Auch das genaue Motiv ist noch unklar. Der 53-jährige Verdächtige soll nun rasch nach Österreich ausgeliefert werden, damit er befragt werden kann.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden