Di, 21. November 2017

Per Heli ins Spital

18.04.2013 11:39

NÖ: Radfahrerin bei Sturz von Zaunlatte aufgespießt

Eine 66-jährige Frau ist am Mittwochnachmittag in Niederösterreich mit ihrem Fahrrad gegen einen Zaun geprallt und dabei von einer der Holzlatten aufgespießt worden. Sie erlitt schwere Bauchverletzungen und wurde nach der Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber ins Spital gebracht.

Die Frau war kurz vor 16 Uhr in Puchberg am Schneeberg mit dem Rad unterwegs, als sie laut Polizei auf der Losenheimer Straße in einer Linkskurve plötzlich zu Sturz kam. Die 66-Jährige prallte dabei gegen einen Holzzaun, der sich am Fahrbahnrand befand, wobei sich eine Strebe auf Höhe der Nieren in den Bauch der Frau bohrte.

Der Unfall wurde kurz darauf von Passanten bemerkt, die der Schwerverletzten zu Hilfe eilten und die Einsatzkräfte alarmierten. Beim Eintreffen der Helfer hatten die Fußgänger die 66-Jährige bereits von der Rundlatte befreit und die Wunde provisorisch versorgt. Die Schwerverletzte wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Landesklinikum Wiener Neustadt geflogen.

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden