Fr, 15. Dezember 2017

Fühlt sich zu dick

17.04.2013 10:20

Schwangere Kate: Heulkrampf wegen Kosenamens

Da ist Prinz William aber ganz schön ins Fettnäpfchen getreten: Der 30-Jährige soll seine schwangere Gattin Kate liebevoll "Chipmunk Cheeks" ("Hamsterbacke") genannt haben, woraufhin sie in Tränen ausgebrochen sein soll. Sie befürchte ohnehin schon, durch die Schwangerschaft viel zu dick zu werden, so ein aktueller Bericht - der britische Prinz habe mit diesem Kosenamen einen wunden Punkt getroffen.

Mit den Hormonen einer Schwangeren ist nicht zu spaßen. Das musste jetzt angeblich auch Prinz William am eigenen Leib erfahren. Eigentlich habe er seine Ehefrau mit dem Kosenamen "Hamsterbacke" nur liebevoll necken wollen, heißt es, der Schuss sei allerdings nach hinten losgegangen. "Kate war so aufgebracht", erzählt ein Insider gegenüber "Showbizspy". "Sie wurde tatsächlich etwas weinerlich und schluchzte: 'Willst du damit sagen, dass meine Wangen fett sind? Weil ich überhaupt fett werde?'"

Nach diesem Fauxpas war William laut Quelle um Schadensbegrenzung bemüht und kroch bei seiner Kate zu Kreuze. Mit etlichen Komplimenten an seine Gattin habe er versucht, sich aus der misslichen Lage wieder herauszumanövrieren. Später habe der Zweite in der britischen Thronfolge auch noch mit einem riesigen Blumenstrauß und einer Liebesbotschaft nachgelegt, in der gestanden haben soll: "Für meine Kate, meine Schöne, meine Frau. Ich bin der glücklichste Mann der Welt."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden