So, 17. Dezember 2017

Schlafen im Schrank

17.04.2013 16:38

Video zeigt, wie Astronauten auf der ISS zu Bett gehen

Wenn die Astronauten der Internationalen Raumstation ISS nach einem arbeitsreichen Tag schlafen gehen, dann tun sie das nicht in einem gewöhnlichen Bett. Weil wegen der fehlenden Schwerkraft ein normales Liegen nicht möglich ist, ziehen sie sich in einen Schlafschrank zurück, wie ein Video des kanadischen Crew-Mitglieds Chris Hadfield zeigt.

Bevor sie sich in ihrem engen Schlafschrank in einer der zwei Schlafstellen der ISS zur Ruhe betten, ziehen sich Hadfield und seine Kollegen einen bequemen Pyjama an und zwängen sich anschließend in einen grünen Schlafsack, der an der gepolsterten Wand der schmalen Schlafkoje befestigt ist.

"Das mag vielleicht ungemütlich aussehen, so ganz ohne Polster", sagt Hadfield, aber aufgrund der Schwerelosigkeit sei es sehr gemütlich, so zu schlafen, weil jeder einzelne Muskel des Körpers total entspannt sei. Eine dünne, filigrane Flügeltür verschafft den einzelnen Astronauten so etwas wie ein wenig Privatsphäre.

Und ganz so wie im Schlafgemach auf der Erde wird das Licht ausgeknipst, bevor man sich ins Land der Träume begibt – "nur" mit dem Unterschied, dass der Außenposten der Menschheit im All derweil mit rund 28.000 Stundenkilometern um die Erde rast.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden