Mo, 11. Dezember 2017

Übernimmt 15 Filialen

11.04.2013 15:46

Modehandels-Profi Al Wazzan greift nach Niedermeyer

Schnell geschaltet hat der Modehandelsprofi Jamal Al Wazzan: Etwa eine Woche nach der Insolvenz der Elektrohandelskette Niedermeyer hat sich der 54-jährige Unternehmer die Mietverträge für 15 der 53 seit Montag geschlossenen Filialen gesichert: "Ich habe mich mit dem Masseverwalter über das Paket geeinigt."

Bei weiteren zehn Standorten laufen Gespräche. Al Wazzan: "Man muss da auch noch mit den Hausbesitzern reden." Eine schnelle Einigung habe nur Vorteile: Er selbst kommt an neue Läden, Niedermeyer hat keinen Aufwand mehr, und die Hausbesitzer erhalten rasch und ohne Leerstand ihre Miete.

Der in Bagdad geborene Al Wazzan wird die Standorte, die er übernimmt, in Modegeschäfte umwandeln. In Frage kommen internationale Marken wie s.Oliver, Tally Weijl und Tom Tailor.

Seit 1982 hat Al Wazzan mit Bruder Haythem ein Handelsimmobilien-Imperium aufgebaut: "Heute habe ich mehr als 150 Mietverträge." Die Flächen werden großteils weitervermietet, einige betreibt er aber auch selbst. 2008 schluckte er Schöps, 2012 kaufte er das Kaufhaus La Stafa auf der Wiener Mariahilfer Straße.

Niedermeyer indes sucht für die Filialen, die weiter geöffnet sind, noch Investoren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden