Mo, 23. Oktober 2017

Rechtzeitig gerettet

10.04.2013 13:29

Junger Hund im Burgenland in Kiste ausgesetzt

Grausam und herzlos – anders kann man das Handeln jener Menschen nicht beschreiben, die einen wenige Monate alten Hund in eine Kiste steckten, den Karton verklebten und einen Stein auf die Schachtel legten. In letzte Sekunde wurde der Vierbeiner von Mitarbeitern der Tierpension Schandl in Draßmarkt im Burgenland entdeckt.

"Meine Mitarbeiterin kam zum Dienst und sah, wie sich der Hund gerade ein Loch in den Karton gebissen hatte. Wenn ihm der schwere Stein auf den Rücken gefallen wäre, hätte er sich schwer verletzt", so Eleonore Schandl. Die Tierschützerin hat schon viel erlebt, aber dieser grausame Fall treibt auch ihr die Tränen in die Augen.

"Murphy" hat sie den freundlichen Pitbull Terrier getauft. Bei ihr soll er sich nun von seinem Schreck erholen. Schandl hofft, dass sich Nachbarn melden, damit man den ursprünglichen Hundebesitzer ausfindig machen kann. Murphy wird in Zukunft bei einer tierlieben Familie mit zwei weiteren Hunden ganz in der Nähe der Tierpension leben und eine Ausbildung zum Suchhund für Katastrophengebiete absolvieren.

Falls Sie Hinweise auf den ursprünglichen Besitzer haben, wenden Sie sich bitte an eleonore.schandl@aon.at.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).