So, 19. November 2017

„Bin kurz eingenickt“

09.04.2013 18:14

OÖ: Auto stürzt in Fluss - Mutter und Tochter gerettet

Dramatischer Unfall auf dem Weg zum Geburtstagsessen mit der Mama im oberösterreichischen Rohr im Kremstal: Die 41-jährige Tochter nickte kurz am Steuer ein. Der Wagen flog über die Böschung in den eisigen Krems-Fluss. "Meine Mama schrie nur noch 'Das war's!'", erinnert sich Gina Riano. Aber: Die Feuerwehr rettete Mutter und Tochter.

Die 41-Jährige wollte ihre Mutter Alice anlässlich deren 65. Geburtstags zum Abendessen ausführen. "Ich weiß noch, dass Mama auf dem Beifahrersitz telefonierte, dann bin ich kurz eingenickt", erzählt die Bad Hallerin. Plötzlich schrie die Jubilarin auf: Der neue Wagen war von der Straße abgekommen. "Der Tempomat war an, ich konnte noch einem Baum ausweichen. Den Sturz ins Wasser konnte ich aber nicht mehr verhindern", berichtet die Tochter von den Schrecksekunden.

Der Wagen ging langsam im eiskalten Wasser unter, lief bis über die Fenster hinauf voll, ehe er am Grund aufsetzte. Die Frauen waren im Auto gefangen, die Türen gingen nicht auf. Das Unfallsicherheitssystem des Wagens meldete selbstständig den Crash - die Einsatzkräfte wurden alarmiert.

"Den Geburtstag feiern wir doppelt nach"
Feuerwehrmann Gerald Artner sah auf dem Weg zum Depot das versunkene Auto, hielt an und rief den Frauen zu, dass sie die Zündung einschalten sollen, damit die Fenster aufgehen. "Ich bin zum Auto, hab der Mutter, die nicht schwimmen kann, aufs Dach geholfen. Dann kamen Kameraden und schoben eine Leiter heran. Auf der konnten wir an Land", schildert der Helfer die Rettung. Mutter und Tochter können indes schon wieder lachen: "Den Geburtstag feiern wir doppelt nach."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden