Mo, 20. November 2017

Sohn hat Priorität

09.04.2013 09:22

Sylvie van der Vaart wünscht ihrem Ex „das Beste“

Sylvie van der Vaart lässt sich vom neuen Liebesglück ihres Noch-Ehemannes Rafael nicht aus der Bahn werfen. Nachdem sich die 34-jährige Moderatorin in der Silvesternacht von dem Fußballer getrennt hat, ist dieser nun wieder vergeben - und das ausgerechnet an Sylvies beste Freundin Sabia Boulahrouz (35). Obwohl die TV-Schönheit nicht im Detail Stellung nehmen will, beteuert sie, dass kein böses Blut zwischen ihr und den zwei Frischverliebten herrsche.

"Das ist ihre Entscheidung. Ich wünsche allen das Beste", so Sylvie, die mit ihrem Ex einen Sohn großzieht, im Gespräch mit der "Bild"-Zeitung. Der Sohn habe nun auch Priorität. "Ich konzentriere mich jetzt auf Damian. Das ist das Wichtigste."

Von den Aussagen auf ihrer Facebook-Fanseite "Sylvie van der Vaart NEWS" möchte sich die Niederländerin indes distanzieren. Dort hatte die Administratorin die "Schlechtigkeit und Skrupellosigkeit" von Rafael und seiner Neuen kritisiert. "Das ist nicht MEINE Seite und es sind nicht meine Zitate", gibt Sylvie zu verstehen. "Es ist die Reflexion meiner Fans. Es sind treue Anhänger, die stets zu mir stehen."

Boulahrouz betonte derweil jüngst, dass ihre einstige Busenfreundin von ihrer Liebe zu dem 31-jährigen HSV-Star wisse und damit einverstanden sei. "Ich denke nicht, dass Sylvie sauer ist", sagte sie. "Wir sind ja erst lange nach der Trennung zusammengekommen. Sie weiß über unsere Beziehung Bescheid. Sylvie lebt nun ihr eigenes Leben."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden