Mo, 20. November 2017

Wischt Papa eins aus

05.04.2013 15:14

Alec Baldwins sexy Tochter Ireland feiert Model-Debüt

Sie ist 17, bildhübsch, die Tochter der Hollywoodstars Kim Basinger und Alec Baldwin und hat schon öfter gezeigt, dass ihr sexy Posen im Blut liegen (Bild oben). Kein Wunder also, dass Ireland Basinger Baldwin jetzt ihr Debüt als Model feiert – mit heißen Bikini-Fotos in der "New York Post". Es ist aber auch ein Karrierestart mit bösem Seitenhieb auf den berühmten Papa. Denn das US-Klatschblatt ist ausgerechnet Alec Baldwins meistgehasste Zeitung.

Mit kaum verhüllter Schadenfreude zeigte die "New York Post" die Bilder von Ireland Baldwin mit der Schlagzeile: "Papa, ich bin in der 'Post'!" Der Schauspieler und das Boulevardblatt liefern sich seit Jahren heftigere Zankereien, die mal per Twitter, mal auf der Straße und auch mal vor Gericht ausgetragen werden. Dass ihr Vater die Zeitung verachtet, scheint Ireland reichlich egal zu sein. "Er hat seinen eigenen Terminkalender und ich habe meinen", so die lapidare Feststellung der 17-Jährigen. "Er ist eben er und ich bin ich." Eine Reaktion, die nicht unverständlich ist, denn das Vater-Tochter-Verhältnis war nie besonders gut.

2007 hatte Baldwin seine Tochter als "gemeines, gedankenloses kleines Schwein" bezeichnet. Vor einiger Zeit erklärte Ireland, sie habe ihrem Vater den Ausrutscher verziehen. "Er ist sehr direkt und offen und hat seine eigene Meinung. Ich weiß, dass er Dinge getan hat, die er bereut und die ihm leidtun, aber wisst ihr, was vergangen ist, ist vergangen." Doch Rache ist süß, das weiß auch Ireland.

Bei führender Modelagentur unter Vertrag
Erst vor Kurzem hat die Schöne einen Modelvertrag bei IMG Models unterschrieben – einer der führenden Agenturen, die unter anderem schon Topmodels wie Kate Moss und Miranda Kerr unter Vertrag hatte. Im ersten Shooting zeigt Ireland jetzt, dass tatsächlich viel Potenzial in ihr steckt. In verschiedenen Bikinis präsentiert sie sich auf der Jacht "Manhattan" vor der Silhouette der gleichnamigen Insel.

Laut Fox News zeigte sie sich dabei sehr professionell: Trotz schneidenden Winds bei nur fünf Grad Celsius habe sie tapfer die sich sonnende Blondine gespielt. Um die 1,86 Meter große Ireland stand das Fototeam unterdessen in dicken Wintermänteln - zur Belustigung der Touristen auf vorbeifahrenden Fähren zur Freiheitsstatue.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden