Sa, 18. November 2017

„Es war kompliziert“

03.04.2013 16:34

John Mayer bestätigt Trennung von Katy Perry

John Mayer hat sich erstmals öffentlich zu seiner Trennung von Katy Perry geäußert. Nachdem sich der Schmusesänger kürzlich zum dritten Mal von der Popkünstlerin trennte, hat er das Liebes-Aus nun auch selbst offiziell gemacht. Zu Gast bei Talkshow-Moderatorin Ellen DeGeneres bestätigte er die jüngsten Berichte.

Auf DeGeneres' Feststellung, Mayer und Perry seien nicht länger ein Paar, entgegnete der 35-Jährige: "Korrekt." Weitere Details zu der gescheiterten Beziehung wollte er aber nicht preisgeben.

Mayer erklärte lediglich: "Es war von Anfang an eine sehr private Beziehung. Es war auch während der Beziehung alles sehr privat und auch jetzt ist das noch eine private Angelegenheit. Ich verstehe, dass die Leute gewisse Fragen stellen wollen, nach den Antworten, die ich in der Vergangenheit bereits gegeben habe. Aber ich habe inzwischen gelernt, eine Mauer zwischen gewissen Dingen aufzuziehen. Seitdem bin ich viel glücklicher." Auch den Grund für die Trennung verriet Mayer nicht. Er gab bloß zu bedenken: "Beziehungen sind eine komplizierte Sache."

Im letzten Jahr musste der Sänger aufgrund einer Wucherung an seinen Stimmbändern beruflich einen Gang zurückschalten. Wie er nun enthüllte, trug auch seine Liebe zu schottischem Whisky zu seinen stimmlichen Problemen bei. "Das ist, als würdest du deinen Körper vergiften", ist er sich sicher. "Es ist köstliches, wunderbares Gift, durch das du dir keine Gedanken darum machst, wie lange du aufbleibst oder wohin du gehst. Ich musste mir echt klar machen, dass ich lieber singe, als köstlichen Scotch zu trinken. Das musste ich echt drosseln. Dadurch bin ich jetzt aber auch langweiliger geworden."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden