Do, 14. Dezember 2017

"Empfehlenswert"

03.04.2013 11:50

Blackberry verrät Freunden, wenn Nutzer Porno schaut

Nutzer des neuen Blackberry Z10 sollten einem US-Bericht zufolge besser aufpassen, welche Inhalte sie auf dem neuen Flaggschiff-Modell des angeschlagenen kanadischen Smartphone-Pioniers konsumieren. Denn laut "International Business Times" ist das Handy gegenüber Freunden äußerst mitteilungsbedürftig. Viele Nutzer hätten dies auf die "harte Tour" lernen müssen, so das Magazin.

Schuld daran trägt dem Bericht nach eine neue Sharing-Funktion des integrierten Messenger-Dienstes. Sie soll Freunde darüber informieren, welche Musik der jeweilige Nutzer gerade anhört, und entsprechende Empfehlungen aussprechen. Laut "International Business Times" sollen sich die weitergegebenen Informationen jedoch nicht auf Musiktitel beschränken, sondern sämtliche Inhalte umfassen, die auf die Audio-Schnittstelle des Geräts zugreifen, also beispielsweise Filme, die im Media Player oder Web-Browser abgespielt werden.

Welche unschönen Konsequenzen dies haben kann, demonstrierten mehrere betroffene Nutzer in einem Online-Forum anhand von Screenshots. Auf diesen zu sehen ist, wie der Messenger-Dienst dem Freundeskreis mitteilt, dass der Nutzer gerade einschlägige Videos konsumiert – die dazugehörigen Internetadressen der Porno-Portale lieferte der Dienst gleich mit. Wer sich derlei Peinlichkeiten ersparen wolle, solle die Sharing-Funktion daher in den Einstellungen deaktivieren, heißt es in dem Bericht weiter.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden