Do, 23. November 2017

Olympiagold als Ziel

01.04.2013 10:11

Vonn will schon im September wieder auf die Piste

Die US-Amerikanerin Lindsey Vonn will nach ihrer schweren Knieverletzung früher als von ihren Ärzten erwartet wieder mit dem Training auf der Piste beginnen. "Ich hoffe, dass ich im September wieder Ski fahren kann. Wenn das nicht gut geht, dann hoffentlich im Oktober", sagte die vierfache Gewinnerin des Gesamtweltcups am Sonntag.

Die 28-Jährige hatte sich Anfang Februar im WM-Super-G in Schladming Innen- und Kreuzband gerissen. Die Mediziner waren ursprünglich von einer Pause von neun Monaten ausgegangen.

Als Ziel nannte Vonn erneut eine Goldfahrt bei den Olympischen Winterspielen im Februar 2014 in Sotschi. "Die Motivation ist sicher Sotschi. Ich hoffe, ich kann meinen Titel verteidigen", sagte die Abfahrtsolympiasiegerin von Whistler/Vancouver 2010.

Ihr Freund, Golf-Superstar Tiger Woods, sei auf dem Weg zum Comeback eine wichtige Stütze. "Es ist sehr wichtig für mich, dass ich jemanden habe, mit dem ich über diese Sachen reden kann. Er hat mir sehr viel geholfen", versicherte Vonn.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden