Do, 23. November 2017

Spezieller Geschmack

01.04.2013 12:00

Cameron Diaz stand früher auf Männer mit Make-up

Cameron Diaz stand früher auf Männer, die Make-up trugen. Wie die Hollywood-Schönheit jetzt gestand, war sie als Teenager ein großer Fan von Heavy Metal, was sich auch in ihrem Liebesleben widerspiegelte.

"Als Jugendliche im kalifornischen Long Beach fand ich Iron Maiden, Ozzy Osbourne, Boybands wie Whitesnake und Make-up tragende Typen, die sich die Haare machten und sich auffällig kleideten, toll", wird Diaz von der "New York Post" zitiert.

Als Erwachsene scheint sie allerdings einen anderen Typ Mann zu bevorzugen. So war die 40-Jährige in der Vergangenheit unter anderem mit berühmten Kollegen wie den Schauspielern und Musikern Justin Timberlake und Jared Leto sowie Baseballspieler Alex Rodriguez liiert.

Cameron Diaz derzeit Single
Aktuell ist die Schauspielerin aber Single und soll sich nach einem entsprechenden Rat von Freundin Gwyneth Paltrow bewusst von Männern fernhalten, da ihre Beziehungen nur für Ablenkung sorgen würden.

Ein Insider erzählte kürzlich: "Gwyneth hat sich um alles gekümmert - von Finanzen bis hin zum Verkuppeln mit ihrem Trainer. Sie hat Cameron auch dazu gedrängt, ein Jahr lang dem Sex abzuschwören, indem sie sagte, dass Männer ihre Konzentration stören."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden