So, 19. November 2017

High-Tech-Toiletten

30.03.2013 11:00

Videospiel-Klos in Stadion haben Pinkel-Steuerung

Im Heimatstadion der US-Baseballmannschaft Lenigh Valley Iron Pigs gibt es seit kurzer Zeit eine neue Attraktion für die männlichen Besucher. Die Stadion-Pissoire wurden mit Videospielen ausgestattet, die durch den Urinstrahl gesteuert werden. Ein Bildschirm über der WC-Anlage stellt ein Ski-Videospiel dar, bei dem die Lenkung des Protagonisten durch die Ausrichtung des Strahls erfolgt. Was zunächst nach Schabernack klingt, hat einen ernsten Hintergrund: Das Toiletten-Game soll Männer auf die Wichtigkeit von Prostata-Vorsorgeuntersuchungen aufmerksam machen.

Neue Toiletten von Captive Media sollen den Besuch der Sanitäranlagen im Coca Cola Park, dem Heimatstadion der US-Baseballmannschaft Lenigh Valley Iron Pigs, für Sportsfreunde künftig zum unvergesslichen Erlebnis machen. Wer in diesem Stadion seine Notdurft verrichtet, der muss sich nicht etwa mit einem ins Pissoir montierten Tor mit davor hängendem Ball begnügen, sondern darf auf TFT-Bildschirmen darüber Videogames spielen.

Erstes Toiletten-Game: Ski-Abfahrt
Das erste Toiletten-Game, das die Stadionbetreiber dem Baseball-Volk zur Verfügung stellen, ist ein Ski-Rennspiel. Auf dem Bildschirm über dem Pissoir wird die Figur des Spielers angezeigt, wie sie talwärts fährt – die Lenkung übernimmt der Urinierende. Sensoren erkennen nämlich die Richtung, aus der der Urinstrahl kommt, und leiten diese an die Gaming-Software weiter.

Wird der Strahl nach links gerichtet, so lenkt auch der Skirennläufer auf dem Bildschirm nach links. Wechselt der Strahl nach rechts, fährt auch der virtuelle Abfahrtsläufer nach rechts. In einer anderen Variante des im Video zu sehenden Spiels steuert der seine Notdurft verrichtende Spieler ein Schneemobil und muss bei seiner halsbrecherischen Fahrt lästigen Comic-Pinguinen ausweichen – natürlich wieder durch Richtungsänderung des Urinstrahls.

Spiel soll zur Prostata-Vorsorge animieren
Das Spiel soll aber nicht nur der Unterhaltung der Bedürfnisanstalt-Besucher dienen, sondern hat einen ernsten Hintergedanken. Es soll die Baseball-Fans auf die Notwendigkeit regelmäßiger Prostata-Untersuchungen aufmerksam machen, wie die Lenigh Valley Iron Pigs auf ihrer Website klarstellen. "Wir sehen das Spiel als eine spaßige und einzigartige Möglichkeit, um Männer an die Wichtigkeit der Prostatagesundheit zu erinnern", so Urologe Angelo Baccala auf der Internetseite. Der Mediziner hofft, dass durch das Spiel mehr Männer mit ihrem Arzt sprechen und gegebenenfalls Vorsorgeuntersuchungen durchführen lassen.

Die USA sind nicht das erste Land, in dem solche Toiletten-Games angeboten werden. Schon 2012 hat der Hersteller des Gaming-Pissoirs, Captive Media, in England erste Örtchen mit Videospiel-Extras montiert. Und wie der Gadget-Blog "Ubergizmo" berichtet, haben auch die Japaner bereits Zugang zu Toiletten-Games. Dort erfreut sich ein Pissoir aus dem Hause Sega seit rund einem Jahr wachsender Beliebtheit.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden