Mo, 18. Dezember 2017

Sollten Sie kennen!

30.03.2013 17:00

Geballte Austro-Frauenpower an den Mikrofonen

Früher war der Austropop eher von Männern dominiert. Jetzt haben die Frauen das Sagen im heimischen Musikhimmel. Von Christina Stürmer bis Eva K. Anderson - die "Krone" stellt Ihnen einige der wohlklingendsten Sterne aus heimischen Gefilden vor.

Saint Lu:
Die Oberösterreicherin Luise Gruber ist der Heimat ein bisschen abtrünnig geworden. Sie startete ihre Karriere als Soul-Rockröhre Saint Lu in Berlin. "Ich habe Demos an österreichische und deutsche Produzenten ausgeschickt. Ich bekam zwei Rückmeldungen aus Deutschland und keine aus Österreich", erklärt sie ihren Weggang. In Berlin hat sie nun bereits ihr zweites Album "2" aufgenommen, mit dem sie Kritiker und Fans begeistert.

Natália Kelly:
Sie ist unsere Hoffnung in Malmö: Die erst 18-jährige Natália Kelly ist die Entdeckung für den Song Contest. Mit ihrer Ballade "Shine" will sie in diesem Jahr möglichst oft 12 Punkte ergattern. Die rassige Newcomerin mit amerikanischen und brasilianischen Wurzeln ist bereit, für ihren Traum von der Popstar-Karriere viel zu opfern. "Ich musste die sechste Klasse in der Schule wiederholen, weil ich zu beschäftigt mit Musik war."

Christina Stürmer:
Mittlerweile ist sie fast schon die Grande Dame unter den Pop-Ladys. Genau zehn Jahre ist es nun her, dass uns Christina Stürmer bei der ersten Staffel von "Starmania" um den Finger wickelte und zu Österreichs Popstar Nummer eins aufstieg. In letzter Zeit war es ein bisschen ruhiger um sie. Nun feierte Christina mit der Hitsingle "Millionen Lichter" ein Comeback. Ihr neues Album "Ich hör auf mein Herz" erscheint am 19. April.

Coshiva:
Seit ihrem Hit "Butterfly" fliegt die sympathische Salzburgerin Daniela Wimmer alias Coshiva wie ein Schmetterling mit ihren sonnig-leichten Liedern durch unsere Musiklandschaft. Für gute Vibes sorgt sie auch mit ihrem neuen Album "One By One" – darauf enthalten die Single "Sunday Afternoon", die bereits im vergangenen Jahr zum entspannten Sommerhit wurde.

Eva K. Anderson:
Sie ist die zarte Märchenfee unter den heimischen Popsternen. Eva K. Anderson gelang vor ein paar Jahren der Durchbruch mit dem Hit "Fortune Teller" – und seitdem ist ihre sanfte Stimme nicht mehr aus dem Radio-Äther wegzudenken. Für ihr neues Album "Gone With The Flow" ließ sie sich nun ganz vom Fluss des Lebens treiben – und ging für ihr Coverfoto tatsächlich baden: im Abendkleid!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden