Mi, 22. November 2017

Weitere Gigs geplant

28.03.2013 11:19

Rock-Saurier Rolling Stones headlinen das Glastonbury

Nun steht es offiziell fest: Die Rolling Stones werden beim Musikfestival in Glastonbury in England auftreten, wie der Veranstalter bekannt gab. Gerüchte über ein Gastspiel der Altrocker hatten die Fans seit Wochen in Atem gehalten.

Mick Jagger freute sich auf Twitter: "Kann es kaum erwarten, in Glastonbury aufzutreten. Ich habe meine Gummistiefel und mein Zelt bereit." Der Auftritt ist für den 29. Juni geplant, auch Mumford & Sons, die Arctic Monkeys, Primal Scream und Nick Cave And The Bad Seeds stehen auf dem Programm des dreitägigen Festivals.

Laut Medienberichten geben die Stones dieses Jahr diverse Konzerte, darunter einige in Nordamerika. Eine komplette Tournee, mit Konzerten an jedem dritten Tag, ist für die betagten Rocker aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich. Die Dates wurden vereinzelt über das ganze Jahr gestreut.

Im vergangenen November und Dezember hatten die Rolling Stones anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens erstmals seit 2007 eine Handvoll Konzerte in London, New Jersey und Brooklyn gespielt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden