Mi, 22. November 2017

Für den Artenschutz

27.03.2013 11:03

Helfer für Pflegeaktion im Mukental gesucht

Das Forstamt der Stadt Wien und der Biosphärenpark Wienerwald laden am 6. April zu einer Pflegeaktion in das Weinbaugebiet Mukental in Döbling ein. Gesucht werden Helfer, um tatkräftig die Lebensbedingungen für seltene Tierarten zu verbessern.

Durch das Aufschlichten von Lesesteinen und Ästen werden neue Versteck- und Brutplätze für seltene Tierarten wie zum Beispiel die Smaragdeidechse geschaffen. Maßnahmen wie das Zurückschneiden von Büschen und das Mähen von Wiesen verhindern das Zuwachsen der offenen Landschaft.

Selbst anpacken und dabei die Natur kennenlernen
Schon seit 2010 setzen das Forstamt der Stadt Wien und der Biosphärenpark Wienerwald gemeinsam Pflegemaßnahmen um, mit dem Ziel, die artenreiche, durch jahrhundertelange Bewirtschaftung entstandene Kulturlandschaft des Mukentals zu erhalten und sogar zu erweitern. Zweimal im Jahr werden alle Tier- und Naturfreunde eingeladen, diese Aktion mit ihrer Arbeitskraft zu unterstützen.

Artenreiches Mukental
Dabei können die Teilnehmer bei einer kostenlosen Führung mit den Experten das Gebiet kennenlernen und erfahren viel Wissenswertes über die Naturschutzarbeit in Wien. Das Mukental bietet ideale Lebensräume für stark gefährdete Tier- und Pflanzenarten in der Stadt. Ohne entsprechende Maßnahmen werden diese Lebensräume immer weniger.

Hilfsaktion zeigt bereits Erfolge
Aufgrund des engagierten Einsatzes vieler Helfer in den letzten Jahren zeigen sich in diesem Gebiet wieder vermehrt besonders seltene Tierarten wie zum Beispiel Smaragdeidechse, Steppen-Sattelschrecke und Zebraschnecke. Auch die Pflanzenwelt kann mit Raritäten wie etwa Herbst-Aster, Bart-Wachtelweizen und Orchideen aufwarten.

Sie möchten beim Pflegetermin im Mukental dabei sein?
Er findet am Samstag, dem 6. April 2013, von 10 bis 15 Uhr statt. Treffpunkt ist beim Heurigen Sirbu, Kahlenberger Str. 210, 1190 Wien. Die Teilnehmer werden ersucht, Arbeitshandschuhe und Gartenschere mitzubringen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).