Mo, 20. November 2017

Soul-Diva ist pleite

27.03.2013 09:55

Dionne Warwick hat zehn Millionen Dollar Schulden

Soul-Diva Dionne Warwick ist pleite. Die Sängerin hat rund zehn Millionen Dollar Schulden, davon eine Million Dollar Steuerschulden. Nun hat Dionne Insolvenz angemeldet, nachdem ein ehemaliger Manager ihr Geld falsch verwaltet haben soll. Nach fünf Jahrzehnten im Showbiz und unzähligen Hits soll Warwick - Whitney Houstons Cousine - kaum noch Ersparnisse haben.

Wie Warwicks Anwalt Daniel Stolz im "Rolling Stone"-Magazin schildert, soll ein früherer Manager der Sängerin vor allem in den 1980er- und 1990er-Jahren das Geld durchgebracht haben. "Miss Warwick hatte einen Businessmanager, der ihre Angelegenheiten schlecht verwaltet hat."

Stolz ist davon überzeugt, dass seine Klientin von den schlechten Anlagen ihres Managers keine Kenntnisse hatte: "Bevor sie es wusste, hatte sie zig Millionen Dollar Schulden. Sie hat das meiste auch schon abgezahlt, aber mit all den verrückten Zinsen und Strafzahlungen, die dazukamen, ist der Betrag gewuchert - auch wenn sie den Betrag, den sie an Steuern eigentlich schuldete, abgezahlt hat."

"Unschuldiges Opfer von Misswirtschaft"
Weiter versichert Stolz, dass Warwick immer brav ihre Steuern bezahlt habe. "Nur weil jemand ein berühmter Star ist, heißt das nicht, dass er auch mit seinen finanziellen Angelegenheiten vertraut ist", erklärt der Anwalt. "Sie verlassen sich auf Leute und oftmals endet das darin, dass sie eines Tages aufwachen und sagen: 'Oh je, wie konnte ich da reingeraten und wie komme ich da nur wieder raus?' Sie ist ein unschuldiges Opfer von furchtbarer Misswirtschaft."

Die Cousine der verstorbenen Pop-Ikone Whitney Houston begann ihre Karriere in den 1960ern und konnte in den folgenden Jahrzehnten mit Songs wie "Walk On By", "I Just Don't Know What To Do With Myself" und "I Say A Little Prayer" weltweit Hits landen. Insgesamt wurde sie mit fünf Grammys ausgezeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden