Do, 23. November 2017

„Bin belohnt worden“

25.03.2013 11:31

„Schlieri“ stolz auf seine „Saison der Rekorde“

Gregor Schlierenzauer ist Österreichs großes Aushängeschild in der am Sonntag in Planica zu Ende gegangenen Saison der Skispringer gewesen. Der 23-jährige Tiroler verteidigte seinen Titel in der Vierschanzentournee erfolgreich, wurde Weltmeister mit dem Team sowie WM-Zweiter von der Normalschanze und holte zudem beide Weltcup-Kristallkugeln für den Sieg in der Gesamt- und Skiflug-Wertung. Dazu ist er nun mit 50 Weltcup-Siegen der erfolgreichste Skispringer der Geschichte.

"Es war sicherlich eine unglaubliche Saison von den Erfolgen her. Es war eine unglaubliche Konstanz da bis zum Schluss, eine Saison der Rekorde. Ich bin belohnt worden für gutes Arbeiten. Das macht mich extrem stolz", betonte Schlierenzauer, nachdem er am Sonntagnachmittag die große und die kleine Kristallkugel in Empfang genommen hatte.

"Auf das arbeitet man sehr hart hin"
Diese beiden Ehrungen in Slowenien seien noch einmal ganz spezielle Momente gewesen. "Auf das arbeitet man sehr hart hin. Und wenn es dann wirklich der Fall ist, dann ist das etwas Unbeschreibliches und Einzigartiges, bei dem es einem die Gänsehaut aufzieht oder die Tränen rausdrückt. Ich habe das natürlich sehr genossen", erklärte der Stubaitaler, der am Freitag in Planica seinen Jubiläumssieg im Weltcup gefeiert hatte.

"Jetzt genieße ich es , wenn Skispringen kein Thema ist"
Gleichzeitig war Schlierenzauer aber auch froh, dass er nun eine Pause einlegen kann. "Jetzt genieße ich es einmal, wenn Skispringen kein Thema ist. Ich werde nun in Österreich - im Stubaital zu Hause - bleiben und endlich einmal Skifahren gehen und das schöne Wetter genießen. Ich werde dann aber sicher auch einmal in die Wärme abhauen zum Regenerieren. Und dann startet man eh schon in die Vorbereitung", verriet der "Superadler".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden