Fr, 24. November 2017

Bekommt Dell Dell?

25.03.2013 09:30

Übernahmepoker: Dell-Komitee prüft jetzt die Angebote

Beim kriselnden PC-Hersteller Dell soll einem Insider zufolge ein Sonderkomitee des Direktoriums die vorliegenden Übernahmeangebote prüfen. Dabei solle entschieden werden, ob die Offerte des Finanzinvestors Blackstone und des US-Investors Carl Icahn ein gemeinsames Angebot von Konzerngründer Michael Dell und der Gesellschaft Silver Lake von 24,4 Milliarden Dollar (18,8 Milliarden Euro) übertreffen kann, sagte eine mit der Sache vertraute Person. Das Unternehmen werde möglicherweise schon bald eine Erklärung abgeben.

Dell-Aktien kosten derzeit 14,14 Dollar (10,92 Euro). Icahn hat bereits eine Minderheitsbeteiligung erworben und lehnt das Angebot von Michael Dell ab. Auch andere einflussreiche Aktionäre haben Widerstand angekündigt, weil sie seine Offerte für zu niedrig halten.

Michael Dell (Bild) will sein Unternehmen außerhalb der Börse umbauen. Weil das klassische PC-Geschäft schrumpft, soll der Service-Bereich gestärkt werden. Der US-Konzern leidet unter der anhaltend schwachen Nachfrage nach herkömmlichen Computern.

Neben Michael Dell haben kurz vor Ende der Angebotsannahme auch noch die Finanzinvestoren Blackstone und Icahn Gebote für den gebeutelten PC-Bauer abgegeben. Jetzt liegt es am Dell-Sonderkomitee zu entscheiden, welcher Bieter das Rennen macht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden