Mi, 13. Dezember 2017

Florianis im Einsatz

23.03.2013 10:37

NÖ: Scheune und Gartenhaus gehen in Flammen auf

Zwei Brände haben Niederösterreichs Feuerwehren in der Nacht auf Samstag in Atem gehalten. Im Bezirk Hollabrunn brach in einer Scheune Feuer aus, die Flammen drohten auf das angrenzende Wohnhaus überzugreifen. Im Bezirk Amstetten geriet wenig später ein Gartenhaus in Vollbrand. Eine 21-Jährige, die in dem Gebäude geschlafen hatte, konnte sich gerade noch rechtzeitig retten.

Nach Angaben des Bezirksfeuerwehrkommandos Hollabrunn hatte ein Nachbar den Scheunenbrand in Oberretzbach gegen 3.15 Uhr bemerkt und Alarm geschlagen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand das als Abstellraum genutzte Gebäude in Vollbrand, die Flammen drohten auf das angrenzende Wohnhaus überzugreifen (Bilder).

Nach der Bekämpfung des Entstehungsbrandes im Wohnhaus wurde das Feuer durch einen umfassenden Löschangriff von drei Seiten unter Kontrolle gebracht. Die starke Rauchentwicklung erforderte den Einsatz von zehn Atemschutztrupps.

Tochter rettete sich aus brennendem Gartenhaus
Nur rund 45 Minuten später brach in einem frei stehenden Gartenhaus im Gemeindegebiet von Neustadtl an der Donau im Bezirk Amstetten Feuer aus. Der 21-jährigen Tochter des Hausbesitzers, die im Gartenhaus geschlafen hatte, gelang es gerade noch rechtzeitig, das Gebäude zu verlassen.

Das Objekt brannte trotz des Einsatzes von fünf Feuerwehren aus. Der Sachschaden ist erheblich. Nach ersten Erhebungen dürfte der Brand von einem beheizten Holzofen ausgegangen sein. Es gebe keine Hinweise darauf, dass das Feuer durch Manipulation entstanden sein könnte, hieß es seitens der Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden