Sa, 25. November 2017

Tote Hosen räumen ab

22.03.2013 10:18

Andreas Gabalier geht bei Echo leider leer aus

Die begehrtesten Musikpreise des deutschen Sprachraumes, die Echos, sind vergeben. Unsere größte Hoffnung, Andreas Gabalier, ging bei der Verleihung am Donnerstagabend in Berlin leider leer aus. Trösten kann er sich mit jener Trophäe vom letzten Jahr als "Bester Newcomer".

Zu den großen Gewinnern des Abends gehörten hingegen Die Toten Hosen. Die Düsseldorfer Punkrocker bekamen beim Deutschen Musikpreis die Ehrung als beste deutsche Rockgruppe sowie für das Album und den Hit des Jahres ("Ballast der Republik" und "Tage wie diese"). Mehrere Echos ergatterten auch der Stuttgarter Rapper Cro, die Amerikanerin Lana del Rey sowie Helene Fischer. Die Schlagersängerin Fischer war in diesem Jahr auch die Moderatorin der Show in Berlin, die die ARD live ausstrahlte.

Irritationen löste der Preis in der Kategorie Rock/Alternative national für die Band Unheilig und ihren Frontmann Der Graf aus. Anders als bei den meisten Preisen wurden die anderen Kandidaten nicht einmal erwähnt. Zu ihnen gehörten neben den Ärzten die Bands Kraftklub und MIA., die vor dem Echo einen Eklat ausgelöst hatten, als sie gegen die Nominierung der Südtiroler Band Frei.Wild protestiert hatten. Sie warfen der Band Nähe zur rechten Szene vor.

Carla Bruni brachte französisches Flair nach Berlin
Für Flair sorgte Frankreichs Ex-First-Lady Carla Bruni mit ihrem Chanson "Mon Raymond", der laut Insidern eine Liebeshymne an ihren Mann, den früheren Staatschef Nicolas Sarkozy, sein soll. In seiner Ansage scherzte Sänger Max Raabe über den Größenunterschied des Ehepaars: "Von Zeit zu Zeit begegnet sie dem ehemaligen französischen Präsidenten - wenn auch nicht auf Augenhöhe."

Der Echo versteht sich als deutsche Antwort auf die Grammys und die Brit Awards. Er wird in 27 Kategorien vergeben. Die Deutsche Phono-Akademie ehrt die erfolgreichsten Musiker aus Pop, Rock und Volksmusik. Die Nominierungen orientieren sich an den Verkaufszahlen.

Mehr Bilder der Echo-Musikpreisverleihung 2013 finden Sie in der Infobox!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden