Sa, 18. November 2017

In W, NÖ und OÖ

22.03.2013 08:29

47 Einbrüche verübt - Polizei fasst fünfköpfige Bande

47 Einbruchsdiebstähle in Wien, Nieder- und Oberösterreich mit einem Gesamtschaden von 124.200 Euro hat die Polizei klären können. Im Verdacht stehen fünf Rumänen, die sich mittlerweile in Haft befinden. Die Beschuldigten sollen vorzugsweise zur Nachtzeit Terrassentüren von Wohnhäusern aufgebrochen und die Räume durchsucht haben, während die Besitzer in den meisten Fällen im Obergeschoß schliefen. Im Visier hatten die mutmaßlichen Diebe vor allem Schmuck, Bargeld, Laptops und Digitalkameras.

26 Einbrüche wurden nach Angaben der Exekutive in Niederösterreich - in den Bezirken Krems, Tulln, Korneuburg und Wien-Umgebung - verübt. 19 Tatorte lagen in den Wiener Bezirken Floridsdorf und Donaustadt und zwei weitere in Oberösterreich im Raum Kirchdorf an der Krems.

Nach Einbrüchen in Lokale und Wohnhäuser Mitte Oktober 2012 im Raum Tulln hatte die Polizei ihre Ermittlungen aufgenommen. Wie die Exekutive erst am Freitag bekannt gab, wurden unmittelbar nach einer Tat in Pressbaum im Bezirk Wien-Umgebung am 5. Dezember unter Mitwirkung des Einsatzkommandos Cobra in Wien drei Rumänen im Alter von 25, 29 und 35 Jahren festgenommen. Bei Durchsuchungen fand sich Bargeld, das aus dem Einbruch in Pressbaum stammte, im verwendeten Fahrzeug wurde Einbruchswerkzeug sichergestellt.

Hausdurchsuchungen förderten Diebesgut zutage
Wenig später konnten die Beamten zwei weitere, 24 und 28 Jahre alte Verdächtige in einem Wiener Hotel ausforschen und festnehmen. Bei anschließenden Hausdurchsuchungen wurde diverses Diebesgut - darunter Uhren, Autoradios und elektronische Geräte - gefunden.

Die Beschuldigten sind den Erhebungen zufolge in anderen europäischen Ländern teilweise einschlägig bekannt. Gegen einen Verdächtigen bestehe laut Polizei sogar eine aufrechte Festnahmeanordnung in Spanien wegen Raubes und Gefängnisausbruches.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden