Fr, 15. Dezember 2017

Bald unter der Haube

21.03.2013 14:52

Sängerin Adele plant angeblich heimliche Hochzeit

Adele will angeblich klammheimlich mit ihrem Verlobten Simon Konecki vor den Traualtar treten. Die 24-jährige Sängerin ist laut dem Magazin "Us Weekly" bereits in die Planung ihrer Hochzeit vertieft und hofft, diese im kommenden Sommer oder Herbst über die Bühne zu kriegen.

"Sie plant schon seit einer ganzen Weile und ist stark involviert", weiß ein Nahestehender zu berichten. Geheiratet werden soll angeblich in Brighton - der Wahlheimat das Paares, das gemeinsam den fünf Monate alten Sohn Angelo James großzieht. Auf dem Anwesen der beiden Stars soll dazu maximale Privatsphäre gewährleistet werden, um neugierige Paparazzi fernzuhalten.

Obwohl Adele zuletzt mit dem "James Bond"-Titelsong "Skyfall" einen Riesenhit landen konnte und im Februar für diesen sogar mit einem Oscar belohnt wurde, vermisst sie ihre Arbeit anscheinend nicht. Laut einem Freund genießt sie es momentan, Hausfrau und Mutter zu sein. "Simon ist der perfekte Partner und Angelo ist ihr ganzes Leben", so der Insider.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden