Sa, 16. Dezember 2017

Patentverletzungen

21.03.2013 09:47

Tochterfirma von Sony und Philips verklagt Apple

Der Softwarekonzern Intertrust Technologies hat Apple die Verletzung von 15 Patenten vorgeworfen und eine Klage eingebracht. Das Gemeinschaftsunternehmen mit Beteiligung von Technologiefirmen wie Sony und Philips verwies dabei auf eine Vielzahl von Apple-Produkten von iPhones über Mac-Computer bis zum iTunes-Musikprogramm.

Über die Höhe der Klagesumme ist derzeit noch nichts bekannt, Apple hat noch keine Stellungnahme abgegeben. Intertrust entwickelt Kopierschutzsoftware und wirft Apple Patentverletzungen im Bereich der "Techniken zur Definition, Benutzung und Manipulation von Datenstrukturen für das Rechtemanagement" und bei zwei weiteren DRM-bezogenen Technologien vor.

Intertrust wirft Apple massive Patentnutzung vor
"Keine andere Firma nutzt Intertrust-Technologien so ausgedehnt in so vielen Unternehmensbereichen", zitiert die US-Zeitung "New York Times" aus der Beschwerdeschrift, die Intertrust eingereicht hat. Intertrust hat in der Vergangenheit bereits Microsoft wegen Patentverletzungen geklagt und 2004 Entschädigungszahlungen in Höhe von 440 Millionen US-Dollar aus Redmond erhalten.

Das DRM-Unternehmen gehört mehrheitlich Sony und Philips und lizenziert seine Software unter anderem an Unternehmen wie Adobe, HTC oder Samsung. Intertrust habe auch mit Apple Verhandlungen führen wollen, kritisiere aber die mangelnde Gesprächsbereitschaft in Cupertino, schreibt die Zeitung.

"Gerichtssaal als Erweiterung des Konferenzraums"
Intertrust-Chef Talal Shamoon über Apple: "Man hat dort eine Kultur, in der sie den Gerichtssaal als Erweiterung des Konferenzraums sehen." Freilich habe er Respekt vor dem Unternehmen und sei auch zufriedener Nutzer von Apple-Produkten. "Aber man kann nicht die einzige Person auf der Erde sein, die jemals irgendetwas erfunden hat", so Shamoon.

Großunternehmen wie Apple werden immer wieder Ziel von Patentklagen, mischen aber auch selbst oft im großen Stil im Patentkrieg mit. So führt der US-Konzern beispielsweise seit Längerem einen erbitterten juristischen Patentkrieg gegen den koreanischen Konkurrenten Samsung. Auch Konkurrent HTC aus Taiwan war bereits ins Visier der Apple-Anwälte geraten, konnte jedoch eine Einigung mit den Amerikanern erzielen.

Besuchen Sie krone.at/Digital auf Facebook und werden Sie Fan!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden