So, 22. Oktober 2017

"iWatch"-Konkurrent

19.03.2013 10:37

Samsung arbeitet an intelligenter Armbanduhr

Der südkoreanische Elektronikgigant Samsung arbeitet an einer intelligenten Armbanduhr, wie sie offenbar auch von Apple angestrebt wird. Das hat jetzt ein Samsung-Manager in einem Interview mit der Finanznachrichtenagentur Bloomberg ausgeplaudert. Man arbeite schon lange an einer intelligenten Uhr und sehe sie ganz klar als ein Produkt der Zukunft, so Samsung-Mobile-Manager Lee Young Hee.

Intelligente Uhren könnten nach Smartphones die nächste heiß umkämpfte Elektroniksparte werden. Nachdem seit Monaten hartnäckige Gerüchte kursieren, Apple arbeite an einer solchen Uhr, die von der Internetgemeinde längst "iWatch" getauft wurde, hat nun auch Samsung die Katze aus dem Sack gelassen. In einem Interview mit Bloomberg plauderte Samsung-Mobile-Manager Lee Young Hee aus: "Wir arbeiten schon lange an einem Uhrenprodukt".

Smartwatch als "Produkt der Zukunft"
Man arbeite fieberhaft daran, die Uhr bald fertig zu stellen. "Wir arbeiten an Produkten für die Zukunft, und die Uhr ist definitiv eines von ihnen", so der Samsung-Manager. Details zum kommenden Samsung-Chronometer wollte er dann aber doch nicht verraten, und auch einen konkreten Termin für die Präsentation der womöglich "Galaxy Watch" getauften Uhr bleibt Samsung vorerst schuldig.

Fraglich ist, wie weit fortgeschritten die Arbeiten an der Samsung-Smartwatch bereits sind. Bei Apple hat man Medienberichten zufolge bereits ein hundertköpfiges Team (siehe Infobox) für die Arbeiten an der intelligenten Apple-Uhr abgestellt, der Konzern aus Cupertino dürfte also das Versuchsstadium bereits hinter sich gelassen haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).