Mo, 20. November 2017

Produktionsengpass

18.03.2013 10:18

Samsung Galaxy S4 zu Beginn wohl ohne Achtkern-CPU

Im Datenblatt zu Samsungs kommendem Smartphone-Flaggschiff ist er zwar aufgeführt, zumindest in den ersten hierzulande ausgelieferten Geräten dürfte Samsungs Exynos-5-Achtkern-Prozessor jedoch fehlen. Medienberichten zufolge soll Samsung Probleme haben, den Chip rechtzeitig in ausreichender Stückzahl zu produzieren und deshalb bei der Markteinführung des Galaxy S4 zunächst nur Quad-Core-Varianten mit Qualcomm-Chip verkaufen. Mittlerweile ist auch ein ungefähres Preisniveau für den kommenden Smartphone-Giganten bekannt.

Das erst kürzlich im Zuge einer gigantischen Show präsentierte kommende Vorzeigesmartphone aus dem Hause Samsung wird zumindest in den ersten Verkaufsmonaten wohl ohne Samsungs hauseigenen Achtkern-Prozessor Exynos 5 Octa auskommen müssen. Wie das deutsche IT-Portal "Heise" berichtet, sei die Massenproduktion des Achtkerners noch nicht so weit fortgeschritten, dass dieser zum Start des Galaxy S4 in ausreichenden Stückzahlen verbaut werden könnte.

Chips sollen zunächst von Qualcomm kommen
Deshalb dürfte Samsung zumindest in den Anfangsmonaten des Galaxy S4 auch hierzulande Quad-Core-Varianten mit Qualcomms Mobilprozessor Snapdragon 600 verkaufen. Dieser soll mit flotten 1,9 Gigahertz Taktfrequenz arbeiten und war von Hersteller Qualcomm eigentlich für Mitte 2013 angekündigt worden.

Inzwischen ist auch das zu erwartende Preisniveau von Samsungs Galaxy S4 bekannt. Der Website zufolge werde die LTE-Version mit 16 Gigabyte internem Speicher für 729 Euro in den Handel kommen, die 64-Gigabyte-Variante werde mit 849 Euro zu Buche schlagen. Die Straßenpreise dürften dabei allerdings unter diesen Angaben liegen. Auf dem Preisvergleichsportal "Geizhals" wird das Ende April erscheinende Galaxy S4 mit 16 Gigabyte Speicher derzeit zu Preisen ab 649 Euro gelistet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden