Sa, 18. November 2017

49. Sieg im Weltcup

17.03.2013 16:49

Schlierenzauer gewinnt ex aequo mit Polen Zyla

Gregor Schlierenzauer hat am Sonntag ausgerechnet auf dem traditionsreichen Holmenkollen in Oslo, wo er sich vor zwei Jahren auch zum Großschanzen-Weltmeister gekürt hatte, seinen neunten Saisonsieg bzw. insgesamt 49. Erfolg im Weltcup geholt. Der 23-jährige Tiroler musste sich den Sieges überraschend mit dem Polen Piotr Zyla teilen. Der 26-Jährige landete überhaupt erstmals auf dem Podest. Rang drei ging an Halbzeitleader Robert Kranjec aus Slowenien.

Bereits zuvor hatte Jacqueline Seifriedsberger beim ersten Großschanzen-Springen der Damen hinter Weltmeisterin Sarah Hendrickson (USA) und Gesamtsiegerin Sara Takanashi aus Japan zum achten Mal in dieser Saison bzw. zum siebenten Mal in Folge als Dritte den Sprung auf das Siegespodest geschafft. Den erhofften dritten Rang in der Endwertung verpasste die Oberösterreicherin und zweifache WM-Medaillengewinnerin um sechs Punkte, sie wurde hinter der Französin Coline Mattel Vierte.

Die Damen hatten die Marathonveranstaltung auf dem großen Bakken mit ihrem ersten Durchgang eröffnet, danach gingen die Herren das erste Mal bei teilweise doch stark wechselndem Wind über den Bakken. Schlierenzauer startete mit 8,5 Punkten Rückstand auf Kranjec als Vierter in das Finale. Manuel Fettner und Stefan Kraft verpassten dieses, dafür bot Wolfgang Loitzl als Gesamtsechster neuerlich eine überzeugende Leistung.

"Schlieri" mit Höchstweite im zweiten Durchgang
Schlierenzauer landete nach den 134,5 Metern vom ersten Sprung im zweiten Versuch sogar noch einen halben Meter weiter und sorgte damit für die Höchstweite im zweiten Durchgang. Zyla erhielt für 135,5 bzw. 133,5 Meter exakt die gleiche Gesamtnote von 270,1 Punkten, 3,3 Zähler dahinter wurde Kranjec Dritter. Die weiteren Österreicher im Finale waren Martin Koch als 17. bzw. Andreas Kofler auf Platz 28.

Mit diesem Ergebnis hat die Truppe von Cheftrainer Alexander Pointner auch die Führung im Nationencup behauptet: Mit 5.096 Punkten und einem Vorsprung von 46 Zählern gehen Schlierenzauer und Co. in das Weltcupfinale, wo am Freitag und Sonntag noch zwei Skiflug-Konkurrenzen sowie am Samstag der für den Nationencup wohl entscheidende Teambewerb in Szene gehen.

Fällt die 50er-Marke schon in Planica?
Für Schlierenzauer bedeutete der erste Sieg nach einer kleinen "Schaffenspause" wohl die nötige Portion Selbstvertrauen im Kampf um die kleine Kristallkugel des Weltcups im Skifliegen, in dem er ja auch führt. Erstmals seit 3. Februar, als Schlierenzauer mit einem "Doppelschlag" in Harrachov den Weltcuprekord von Matti Nykänen (46 Siege) endgültig ausradiert hatte, hat der Stubaier wieder zugeschlagen. Nun könnte er die 50er-Marke in Planica auch noch in dieser für ihn schon so erfolgreichen Saison knacken.

Für die Damen ist ihre zweite Weltcupsaison hingegen nun vorbei, für Seifriedsberger und Co. bedeutete der erste Auftritt auf einer Großschanze, noch dazu in Oslo, aber ein echtes Highlight zum Saisonabschluss.

Das Ergebnis:

Rang Springer Nation 1. DG 2. DG Gesamt
1 SCHLIERENZAUER Gregor AUT 134.5 135.0 270.1
1 ZYLA Piotr POL 135.5 133.5 270.1
3 KRANJEC Robert SLO 134.0 126.0 266.8
4 STOCH Kamil POL 132.0 121.0 260.0
5 JACOBSEN Anders NOR 128.5 130.5 259.0
6 LOITZL Wolfgang AUT 130.0 128.5 254.1
7 BARDAL Anders NOR 129.5 129.0 254.0
8 NEUMAYER Michael GER 131.0 128.5 253.5
9 HILDE Tom NOR 139.0 124.0 252.1
10 STJERNEN Andreas NOR 132.5 124.0 250.5
11 KOT Maciej POL 131.5 127.0 250.4
12 KASAI Noriaki JPN 128.5 127.0 248.8
13 FREUND Severin GER 124.5 127.5 248.2
14 VASSILIEV Dimitry RUS 136.0 123.5 245.6
15 PREVC Peter SLO 120.5 127.5 245.2
15 MATURA Jan CZE 130.5 123.0 245.2
17 KOCH Martin AUT 131.0 120.5 240.0
18 SHIMIZU Reruhi JPN 128.0 126.0 239.0
19 ITO Daiki JPN 133.5 122.0 237.8
20 KUBACKI Dawid POL 124.5 125.5 236.6
21 WANK Andreas GER 130.5 121.5 235.6
21 NURMSALU Kaarel EST 129.0 124.0 235.6
23 VELTA Rune NOR 132.0 121.5 235.0
24 HAJEK Antonin CZE 126.0 121.0 233.0
25 DESCOMBES SEVOIE Vincent FRA 127.0 121.0 231.8
26 GEIGER Karl GER 130.5 122.5 230.7
27 HLAVA Lukas CZE 126.0 121.0 229.4
28 KOFLER Andreas AUT 127.5 119.0 228.4
29 TAKEUCHI Taku JPN 126.5 121.5 228.1
30 KOBAYASHI Junshiro JPN 129.5 118.0 217.1

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden