Do, 23. November 2017

Lukrative Memoiren

14.03.2013 14:42

Katy Perry kassiert 2,3 Millionen Euro für Autobiografie

Katy Perry schreibt für rund 2,3 Millionen Euro eine Autobiografie. Die Sängerin, die derzeit mit John Mayer zusammen ist, wird in dem Buch, das den Titel "Part of Me" tragen wird, wohl auch über ihre 14-monatige Ehe mit Russell Brand berichten, nachdem dieser kürzlich bekannt gab, im nächsten Teil seiner Biografie-Reihe "Booky Wook" über die gescheiterte Ehe auszupacken.

"Einige Verleger waren eine Weile hinter Katy her", berichtet ein Insider der britischen Zeitung "The Sun". "Sie hat sich entschieden, das zu machen, damit Fans nicht nur eine einseitige Geschichte hören, wenn Russell ein weiteres 'Booky Wook' veröffentlicht."

Perry und Brand wurden im Sommer letzten Jahres geschieden, nachdem sie im Dezember 2011 das Ende ihrer Ehe verkündet hatten. Während sie nun glücklich mit Mayer liiert ist, ist Brand derzeit Single.

Den Glauben an die Ehe hat er wegen der Scheidung allerdings nicht aufgegeben. "Die Scheidung hat mich nicht davon abgeschreckt, noch einmal zu heiraten. Ich mochte die Ehe. Das Meiste daran war toll. Man kann eine Institution nicht wegen eines Fehlers verdammen. Man kann die katholische Kirche nicht wegen ein paar zwielichtigen Priestern verdammen", erklärte er kürzlich im Interview mit dem Magazin "Shortlist".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden