Do, 23. November 2017

Star & Fans in Gefahr

14.03.2013 10:31

Irrer will Justin Bieber bei Konzert in die Luft sprengen

Erst Ende letzten Jahres musste Justin Bieber um sein Leben bangen, jetzt hat es der irre Bieber-Hasser, der damals drohte, den Teenie-Star zu kastrieren, erneut auf den 19-Jährigen abgesehen. Der inhaftierte Dana Martin plant laut US-Nachrichtensender CNN nun angeblich, einen Bombenanschlag auf eines der nächsten Bieber-Konzerte zu verüben.

Was wie ein schlechter Scherz klingt, ist offenbar bitterer Ernst. Die Behörden sollen nach Informationen des TV-Senders dieser erneuten Morddrohung gewissenhaft nachgehen, Beamte die Post des Häftlings genau analysieren. Denn per Brief soll der Fanatiker einem anderen Fernsehsender anvertraut haben, dass er einen neuen Killer organisiert habe, der bei einem Konzert von Justin Bieber Sprengstoff platzieren soll.

Dana Martin, der zweimal lebenslänglich wegen Vergewaltigung und Mord an einer 15-Jährigen in einem Gefängnis im US-Bundesstaat New Mexico absitzt, könnte tatsächlich über die nötigen Kontakte "nach draußen" verfügen, glauben die Experten. Die Gefahr, die von dem irren Bieber-Hasser ausgeht, dürfe man keinesfalls unterschätzen. Immerhin plante der 45-Jährige schon im Vorjahr einen Anschlag auf den Teenie-Star, hatte zwei Killer angeheuert, um Bieber zu erdrosseln und zu kastrieren. Es sollte angeblich die Rache an dem Sänger sein, der nie auf seine Briefe reagiert habe.

Mit der neuerlichen Morddrohung gegen den Star, die zudem auch viele seiner Fans gefährdet, habe sich Martin jedenfalls jegliche Kommunikation mit der Außenwelt verspielt. Momentan darf er lediglich seinen Anwalt sprechen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden