Mi, 22. November 2017

Geheimnis gelüftet

13.03.2013 11:43

Hollywoodstar Edward Norton wird erstmals Papa

Dieses süße Geheimnis hat Edward Norton wahrlich gut geheim gehalten: Der Schauspieler wird mit 43 Jahren zum ersten Mal Papa – seine Verlobte Shauna Robertson soll bereits kurz vor der Geburt stehen.

Lange konnte Edward Norton die Schwangerschaft seiner Verlobten geheim halten, schlussendlich ist das Geheimnis aber doch an die Presse durchgesickert. Wie das "UsMagazine" berichtet, könnte es jeden Tag so weit sein und Nortons erstes Kind auf die Welt kommen. "Ed freut sich riesig darauf, Vater zu werden", plaudert eine anonyme Quelle gegenüber dem Magazin aus. "Er hat schon einen Kinderwagen ausgesucht."

Bereits seit 2011 ist Norton mit der kanadischen Filmproduzentin Shauna Robertson verlobt, seit acht Jahren ist sie die Frau an seiner Seite. Vor der Beziehung zu Robertson war der Schauspieler unter anderem mit Kurt-Cobain-Witwe Courtney Love und Kollegin Salma Hayek zusammen.

Offiziell bestätigen wollte Edward Norton die frohe Botschaft zu seinem Nachwuchs nicht. Aber der 43-Jährige ist ja bekannt dafür, seine Privatsphäre so gut wie möglich zu schützen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden