Sa, 16. Dezember 2017

Wieder Single

12.03.2013 16:55

Jazz Gitti: 25 Jahre Altersunterschied waren zu viel

"Wir hatten wunderschöne 14 Jahre gemeinsam. Aber Roman ist mit 42 mitten im Leben, und ich bin mit 67 Jahren im letzten Drittel angelangt. Warum sich die ganze Zeit streiten und leiden, wenn's nicht mehr passt? Wir haben uns getrennt und genießen jetzt jeder sein Leben für sich!", zieht Martha Butbul aka Jazz Gitti über ihre Beziehung zu ihrem um 25 Jahre jüngeren Manager Roman Bogner ein Fazit.

Freilich hat sie ihrem Ex-Freund einiges zu verdanken, hielt er ihr doch beruflich den Rücken frei – dessen ist sie sich bewusst: "Ohne den Roman wäre ich auch jetzt nicht, wo ich bin. Ich schätze ihn einfach als Mensch, und wir sind überhaupt nicht böse miteinander. Er hat sich jetzt eine Wohnung gekauft, und wir leben nicht mehr zusammen, sind allerdings beruflich nach wie vor ein Team und haben Spaß miteinander!"

Als sie sich seinerzeit zu ihrer jungen Liebe bekannte, gingen die Wogen hoch. Und auch dieses Mal wird es die "Obergscheiten" geben, die sagen werden, dass sie es ohnehin immer gewusst hätten. Doch der Gitti ist das egal.

"Mir geht es wirklich gut, und es war einfach besser so. Die Trennung war irgendwie absehbar. Ich hatte es immer wieder im Hinterkopf, dass der Altersunterschied zwischen uns ein Problem werden könnte. Mit 50 kommen die Männer in so eine Phase, da wäre ich dann 75 gewesen, und das hätte nicht funktioniert. Die Trennung war wirklich die beste Lösung."

Ihr Resümee nach 14 Jahren mit Roman: "Er ist und war meine große Liebe!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden