So, 22. Oktober 2017

Nach Kollaps im TV

11.03.2013 09:53

Leidet TV-Star Kelly Osbourne etwa an Epilepsie?

Nach dem Zusammenbruch im TV-Studio Ende letzter Woche nun der Schock für Kelly Osbourne: Die Ärzte befürchten, der Grund für den plötzlichen Kollaps könnte ein epileptischer Anfall gewesen sein.

Keine guten Nachrichten für Kelly Osbourne: Nachdem schon ihr Bruder Jack mit Multipler Sklerose und ihre Mama Sharon mit Krebs zu kämpfen haben, soll nun auch die Tochter des "Prince of Darkness" an einer heimtückischen Krankheit leiden.

Nachdem Kelly Osbourne während der Aufzeichnung ihrer TV-Show "Fashion Police" plötzlich kollabiert war und sich rund 30 Sekunden mit einem Krampfanfall am Boden gekrümmt hatte, machten sich die Ärzte im Spital, in das die 28-Jährige eingeliefert wurde, auf die Suche nach den Gründen für ihren Zusammenbruch vor laufenden Kameras.

Epilepsie oder einmaliges Vorkommnis?
Insider haben der Promi-Seite "TMZ" nun verraten, dass möglicherweise eine ernsthafte Erkrankung hinter Kellys Kollaps stehen könnte. Die Ärzte sollen die Möglichkeit untersuchen, ob Epilepsie die Ursache für den Anfall ist. Momentan werde der TV-Star mit Medikamenten behandelt, die weitere Anfälle verhindern sollen. Dennoch sollen die Ärzte auch in Betracht ziehen, dass es sich bei dem Anfall um eine einmalige Sache gehandelt haben könnte. Wäre dies der Fall, müssten sie aber dennoch klären, wodurch er ausgelöst wurde.

Mit einem Twitter-Bild, das ihren Arm an einen Tropf angeschlossen zeigt, meldete sich Kelly Osborne indes am Freitag zurück: "Danke an euch alle für die netten Genesungswünsche", schrieb sie dazu. "Ja, ich hatte einen Kollaps und nun untersuchen sie, warum das passiert ist." Die nächsten Tage muss Osbourne also noch im Krankenhaus bleiben, bis die Ärzte mit Sicherheit sagen können, was ihr fehlt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).