Mo, 11. Dezember 2017

Lenker ohne "Deckel"

10.03.2013 12:08

4 Schwerverletzte bei 2 Alkounfällen in Oberösterreich

Ohne Führerschein, dafür mit rund zwei Promille im Blut, haben sich in der Nacht auf Sonntag zwei Menschen in Oberösterreich hinter das Steuer ihrer Autos gesetzt und zwei folgenschwere Unfälle verursacht. Ein Schwerbetrunkener fuhr in Perg einen 15-Jährigen auf dem Zebrastreifen nieder und landete mit dem Pkw in einer Hausmauer. In Grein verlor eine Kellnerin - ihre Freundin saß auf dem Beifahrersitz - die Herrschaft über den Wagen und krachte gegen die Straßenböschung. Alle Beteiligten erlitten schwere Verletzungen.

Kurz vor Mitternacht war der 26-jährige Arbeiter - er hatte laut Polizei über zwei Promille im Blut - mit seinem Wagen in Perg unterwegs gewesen. Bei einem Schutzweg übersah er dann einen Schüler, der gerade die Fahrbahn überqueren wollte. Trotz Ausweichmanöver und Vollbremsung erfasste der Betrunkene den 15-Jährigen, der zur Seite geschleudert wurde und schwere Verletzungen erlitt.

Das Auto krachte danach in eine Hausmauer (Bild), der 26-Jährige wurde beim Aufprall ebenfalls schwer verletzt. Die jungen Männer wurden ins UKH Linz eingeliefert. Bei den Ermittlungen der Polizei stellte sich heraus, dass der Fahrer keine Lenkberechtigung besitzt – der Führerschein war ihm bereits vor einem Jahr abgenommen worden.

Betrunkene prallt mit Auto gegen Straßenböschung
Rund drei Stunden später geschah in Grein der nächste folgenschwere Unfall: Eine 25-jährige Kellnerin kam gegen 3 Uhr in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab, krachte gegen einen Kanalschacht und prallte dann gegen die Straßenböschung.

Erst nach etwa 50 Metern blieb der Wagen, der ihrem Lebensgefährten gehörte, schwer beschädigt stehen. Die 25-Jährige und ihre 35-jährige Beifahrerin wurden schwer verletzt - sie wurden ins Klinikum Mostviertel überstellt. Der Führerschein konnte der Lenkerin nicht abgenommen werden - sie hatte laut Polizei nie einen besessen. Beide Verkehrssünder erwartet eine Reihe von Anzeigen.

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden